Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Transnationales Vertragsrecht - Einzelansicht

  • Funktionen:
Veranstaltungsart Vorlesung Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester SoSe 2020
Einrichtung Juristische Fakultät   Sprache deutsch
Belegungsfrist
Gruppe 1:
      
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Vorlesung Di 10:00 bis 12:00 wöchentlich 21.04.2020 bis 21.07.2020  3.06.S22 PD Dr. Wendelstein  
Kommentar

Die Vorlesung befasst sich mit dem Vertragsrecht unter dem Gesichtspunkt grenzüberschreitender Bezüge. Nach einer Einführung in die Rechtsquellen, die Entstehung und die Strukturen transnationalen Rechts, steht das Kollisionsrecht für vertragliche Schuldverhältnisse (Rom I-VO) und die damit verbundenen Fragen der Vertragsgestaltung (Rechtswahl, Gerichtsstands- und Schiedsvereinbarungen) im Mittelpunkt der Vorlesung. Sodann wird das Europäische und völkervertragliche Einheitsvertragsrecht an Hand ausgewählter Beispiele (Transportrecht, u.a.) einschließlich handelsrechtlicher Bezüge (lex mercatoria) dargestellt. Auch private Rechtssetzungen und das grenzüberschreitende Verbandsrecht werden am Beispiel des organisierten Sports (lex sportiva) erörtert.

Die Vorlesung baut auf den Vorlesungen zum internationalen und europäischen Zivilverfahrensrecht und zu den Grundzügen des Internationalen Privatrechts auf.

Literatur

Gesetzestexte:

Jayme/Hausmann, Internationales Privat- und Verfahrensrecht.

Literaturhinweise erfolgen in der Vorlesung.

Zielgruppe

ab 4. FS


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2020 , Aktuelles Semester: WiSe 2020/21