Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Kriminalpolitik und Sanktionen - Einzelansicht

  • Funktionen:
Veranstaltungsart Vorlesung/Übung Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester SoSe 2020
Einrichtung Juristische Fakultät   Sprache deutsch
Belegungsfrist
Gruppe 1:
      
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Vorlesung Mi 08:00 bis 10:00 wöchentlich 22.04.2020 bis 22.07.2020  3.06.S15 Prof. Dr. Mitsch  
Kommentar

Die praktisch bedeutsamen Rechtsfolgen der Straftat werden in Lehrbüchern und Vorlesungen meist nur spärlich behandelt, obwohl sie nach der JAO - zumindest in Grundzügen - zum Pflichtfachbereich gehören. Außerdem bilden sie einen Bestandteil des strafrechtlichen Schwerpunktbereichs. Auch die Strafbemessung bei mehreren Gesetzesverletzungen ordnet das StGB dem Rechtsfolgensystem zu. Diese sog. Konkurrenzen bilden regelmäßig den Abschluss einer Klausurbearbeitung. Die Veranstaltung hat den Dritten Abschnitt des Allgemeinen Teils zum Gegenstand. Es werden die Straftaten (einschließlich Strafzumessung und Strafaussetzung zur Bewährung), Maßregeln und sonstige Sanktionen erläutert. Dabei wird auch die bisherige und künftige Entwicklung des Sanktionensystems einer Betrachtung unterzogen.

Zielgruppe

ab 4. FS


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2020 , Aktuelles Semester: WiSe 2020/21