Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Quellenlektüre: Xenophon, Anabasis - Einzelansicht

  • Funktionen:
  • Zur Zeit keine Belegung möglich
Veranstaltungsart Übung Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester SoSe 2020
Einrichtung Historisches Institut   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Belegungsfrist 20.04.2020 - 10.05.2020   
Gruppe 1:
     Zur Zeit keine Belegung möglich
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Übung Mo 08:00 bis 10:00 wöchentlich 20.04.2020 bis 20.07.2020  1.09.2.03 Dr. Faber  
Kommentar

Aufgrund der SARS-CoV-2-Situation (aktuelle Informationen unter: https://www.uni-potsdam.de/de/presse/aktuelles/coronavirus) findet der Unterricht im Sommersemester 2020 voraussichtlich vollständig online statt. Für diesen Kurs hat das zur Folge, dass wir weitgehend unabhängig vom Unterrichtstag und Stundenraster sein werden – Montag früh um 8:00 Uhr muss Sie also nicht (mehr) schrecken!

 

Unsere grundsätzliche Kommunikationsplattform wird ein Moodle-Kurs sein. Ich teile bei PULS angemeldeten und zugelassenen Teilnehmerinnen und Teilnehmern das Passwort zur Einschreibung im Moodle per E-Mail mit. Der Kurstitel lautet: "Anabasis" (https://moodle2.uni-potsdam.de/course/view.php?id=23355).


 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an mich: eike.faber@uni-potsdam.de, Skype: live:.cid.6699bbe9b9177a0a, eike.faber@uni-potsdam.de.

 

Xenophon von Athen (ca. 440/426--nach 355 v. Chr.) führte ein bewegtes Leben. Er gehörte zum Kreis um den Philosophen Sokrates, vertrat konservative politische Ansichten, war Teilnehmer eines Feldzuges griechischer Söldner ins Perserreich und verbrachte lange Jahre seines erwachsenen Lebens im Exil auf einem Landgut nahe Olympia, im Einflussgebiet Spartas. Dem Vielschreiber Xenophon werden von vielen bedeutenden Stimmen aus der Altertumswissenschaft Einsicht und ,Größe' abgesprochen, die Leserinnen und Leser der Antike waren jedoch anderer Ansicht. Wir verdanken es der Beliebtheit seiner Schriften, dass sie zahlreich abgeschrieben wurden, so dass uns noch heute das vollständige literarische Werk des Xenophon vorliegt. Wir werden im Rahmen des Kurses Seitenblicke in andere xenophontische Texte werden, das Hauptaugenmerk jedoch auf die Anábasis legen, den sog. "Zug der Zehntausend". Diese erste Schrift Xenophons schildert eine bunte Abenteuergeschichte und verfolgt die Absicht, Xenophons Verhalten zu rechtfertigen: Als Grieche im Söldnerdienst eines persischen Prinzen, als Athener an der Seite tausender Spartaner kämpfend, die Verhaltensnormen eines Bürgers des demokratischen Athen ignorierend…

 

Wir werden im Verlauf des Kurses die gesamte Schrift Anábasis lesen, Details und Zusammenhänge klären, Beziehungen zur zeitgenössischen griechischen Geschichte herstellen und uns so einer Bewertung von Xenophon als Akteur wie als Autor einer historischen Darstellung annähern. Im Moodle finden Sie Hinweise darauf, welche Möglichkeiten Sie haben, auf den Text des Werkes zuzugreifen.

Literatur

Sollten Sie den Text der Anabasis als gedrucktes Buch kaufen wollen, so ist die Übersetzung

  • Xenophon. Des Kyros Anabasis. Der Zug der Zehntausend. Übersetzung, Einleitung und Anmerkungen von Helmuth VRETSKA, Stuttgart 2009 (Originalversion Stuttgart 1958)

preislich nicht zu schlagen (€ 7,60).

 

Im Moodle finden Sie Hinweise darauf, welche weiteren Möglichkeiten Sie haben, auf den Text des Werkes zuzugreifen.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 14 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2020 gefunden:
Vorlesungsverzeichnis
Philosophische Fakultät
Philologische Studien
Bachelor of Arts (Prüfungsversion ab WiSe 2019/20)
Orientierungsphase (1.-2. Semester)
Module zum Spracherwerb und Basismodule ausgewählter Fächer
Module anderer Fächer
GES_BA_017 - Basismodul Propädeutikum  - - - 1
Historisches Institut und Klassische Philologie
Geschichte
Bachelor Geschichte (Prüfungsversion ab WiSe 2015/16)
Erstfach
Pflichtmodule
GES_BA_001 - Basismodul Propädeutikum 1  - - - 2
GES_BA_002 - Basismodul Propädeutikum 2  - - - 3
Zweitfach
Pflichtmodule
GES_BA_001 - Basismodul Propädeutikum  - - - 4
Bachelor Lehramt Geschichte (Prüfungsversion ab WiSe 2013/14)
Pflichtmodule
GES_BA_017 - Basismodul Propädeutikum  - - - 5
Bachelor Geschichte, Politik und Gesellschaft (Prüfungsversion ab WiSe 2016/17)
Pflichtmodule
Geschichte
GES_BA_001 - Basismodul Propädeutikum 1  - - - 6
Bachelor Lehramt Geschichte (Prüfungsversion ab WiSe 2011/12) und B2 Geschichte (General History) (Prüfungsversion ab SoSe 2011)
BM-SK - Basismodul Schlüsselkompetenzen  - - - 7
Klassische Philologie
Bachelor Latinistik und Gräzistik (Prüfungsversion ab SoSe 2012)
KG - Kulturwissenschaftliches Grundmodul  - - - 8
PM - Profilmodul (Latinistik)  - - - 9
Bachelor Gräzistik (Prüfungsversion ab WiSe 2014/15)
BM-KG - Basismodul Kulturwissenschaft Griechisch  - - - 10
Bachelor Lehramt Latein (Prüfungsversion ab WiSe 2004/05)
Kultur 1  - - - 11
Bachelor Latinistik (Prüfungsversion ab WiSe 2014/15)
LAT_BA_006 - Basismodul Kulturwissenschaft Latein  - - - 12
Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Wirtschaftswissenschaften
Bachelor of Science
Volkswirtschaftslehre (Prüfungsversion ab WiSe 2015/16)
Ergänzungsfach Geschichte
Pflichtmodule
GES_BA_001 - Basismodul Propädeutikum 1  - - - 13
Sozialwissenschaften
Bachelor of Arts
Soziologie (Prüfungsversion ab WiSe 2017/18)
Ergänzungsfach Geschichte
Basisstudium
GES_BA_001 - Basismodul Propädeutikum 1  - - - 14