Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Modul: Vertiefungsmodul Literaturwissenschaft Sekundarstufe II


Das hier aufgeführte Modul basiert auf in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Potsdam veröffentlichten Studien- und Prüfungsordnungen.
Verbindliche Regelungswirkung haben nur die veröffentlichten Ordnungen.


VM-LW II: Vertiefungsmodul Literaturwissenschaft Sekundarstufe II Anzahl der Leistungspunkte (LP):
9 LP
Modulart (Pflicht- oder Wahlpflichtmodul): Abhängig vom Studiengang (siehe unten)
Inhalte und Qualifikationsziele des Moduls:

Inhalte

In diesem Modul stehen zum einen literaturgeschichtliche Aspekte und literaturwissenschaftliche Gegenstände im Mittelpunkt, welche die Studierenden auf das Unterrichten in der Sekundarstufe II vorbereiten. Unter Einschluss der Literatur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit sind Kenntnisse mit Blick auf die Poetizität literarischer Texte sowie auf die historische Besonderheit der Literatur als Medium kultureller und gesellschaftlicher Selbstreflexion und Kommunikation zu erweitern und zu festigen. Anhand von Textanalysen ist das Wissen um theoretische Konzepte (Geschlechterstudien, Interdisziplinarität usw.), um mediale Wechsel (Mündlichkeit und Schriftlichkeit, von der Handschrift zum Druck, Internetliteratur), um Aspekte literarischer Öffentlichkeit, um Darstellungs- und Repräsentationsformen des kollektiven Gedächtnisses sowie um ästhetische Aspekte zu vertiefen. Zum anderen steht die selbständige forschungsbasierte Bearbeitung germanistischer Fragestellungen an ausgewählten Gegenständen und Zusammenhängen im Mittelpunkt.

Qualifikationsziele

Die Studierenden entwickeln allgemeine Fähigkeiten des wissenschaftlichen Arbeitens so weiter, dass wissenschaftliche Themen selbständig bearbeitet und dargestellt werden können.

Die Studierenden

  • intensivieren die Kenntnisse in zentralen Bereichen und vertiefen das Grundwissen im Hinblick auf einzelne Teilgebiete und fachspezifische Forschungsfragen sowie deren Systematik,
  • verfügen über Überblickswissen im Bereich von Gegenstandsbereichen, Begrifflichkeiten, Theorien und Methoden der Literaturwissenschaft,
  • sind in der Lage, erworbenes Wissen sachgerecht aufzubereiten, selbständig in kulturgeschichtliche Zusammenhänge einzuordnen und zu einem begründeten Urteil zu gelangen,
  • erweitern Kompetenzen zur Einordnung in methodologische und literatur-historische Kontexte,
  • vertiefen bereits erworbene analytische, hermeneutische, argumentative und dialogische Kompetenzen, die Grundlage literatur- und kulturwissenschaftlichen Arbeitens sind, um sie gegenstands- und methodenadäquat anwenden und kritisch reflektieren zu können.
Modul(teil)prüfungen (Anzahl, Form, Umfang, Arbeitsaufwand in LP):

Eine Prüfung der folgenden Formen:

Hausarbeit, 10-15 Seiten, 3 LP

Referat mit schriftlicher Ausarbeitung, (15-30 Minuten, 8 Seiten), 3 LP

Projektbeitrag, (z.B. Produkt), 3 LP


Veranstaltungen
(Lehrformen)
Kontaktzeit
(in SWS)
Prüfungsnebenleistungen
(Anzahl, Form, Umfang)
Lehrveranstaltungsbegleitende Modul(teil)prüfung
(Anzahl, Form, Umfang)
Arbeitsaufwand gesamt
(in LP)
Für den Abschluss des Moduls Für die Zulassung zur Modulprüfung
Seminar (Seminar) 2

Aktive Teilnahme an Diskussionen und Testat

- - 3
Seminar oder Kolloquium (Kurs) 2

Aktive Teilnahme an Diskussionen und Testat

- - 3

Häufigkeit des Angebots:

Jedes Semester

Voraussetzung für die Teilnahme am Modul: keine
Anbietende Lehreinheit: Germanistik
Zuordnung zu Studiengängen Modulart
Master of Education Deutsch - Sekundarst. I und II WiSe 2013/14 Wahlpflichtmodul [Sekundarstufe II]