Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Modul: Sportpsychologie, Sportpädagogik und Methoden für die Sekundarstufen


Das hier aufgeführte Modul basiert auf in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Potsdam veröffentlichten Studien- und Prüfungsordnungen.
Verbindliche Regelungswirkung haben nur die veröffentlichten Ordnungen.


SPO-MA-020: Sportpsychologie, Sportpädagogik und Methoden für die Sekundarstufen Anzahl der Leistungspunkte (LP):
6 LP
Modulart (Pflicht- oder Wahlpflichtmodul): Abhängig vom Studiengang (siehe unten)
Inhalte und Qualifikationsziele des Moduls:

Inhalte:

Die Veranstaltungen im Modul dienen als Einführung in für den Schulsport relevante Theorien und Forschungserkenntnisse über Verhalten und Erleben. Weiterhin werden sozialwissenschaftliche Forschungsmethoden in Anwendungszusammenhängen der Sportwissenschaft vertieft und exemplarisch angewendet. Auf Basis dieser forschungsmethodischen Grundlagen werden in Formaten des forschenden Lernens Fragestellungen im Handlungsfeld Schulsport und Sportunterricht erarbeitet und exemplarisch erprobt. Darüber hinaus können die Studierenden ihre persönlichen Forschungsinteressen wahlweise im Bereich der Sportpädagogik/-didaktik oder Gesundheitserziehung/-bildung vertiefen.

 

Qualifikationsziele:

Die Studierenden:

  • können psychologische Theorien und Forschungsergebnisse insbesondere zum Themenbereich Lernen differenzieren und daraus spezifische Maßnahmen der Unterrichtsgestaltung und -planung ableiten,
  • kennen den fachpädagogischen Diskurs und reflektieren vor dem Hintergrund unterschiedlicher fachdidaktischer Ansätze und Theorien sportunterrichtliche Lehr- und Lernszenarien (nur bei Wahl Sportpädagogik/-didaktik),
  • kennen den Diskurs um Zusammenhänge zwischen Gesellschaft, Individuum und Umwelt und reflektieren die Rolle von Gesundheitserziehung und Gesundheitsbildung in unterschiedlichen sozialen, vor allem aber schulischen Kontexten (nur bei Wahl Gesundheitserziehung/-bildung),
  • kennen und klassifizieren die wichtigsten empirischen Erhebungsmethoden und statistischen Verfahren,
  • sind in der Lage, die Verschiedenartigkeit unterschiedlicher methodischer Zugänge in sportwissenschaftlichen Untersuchungen zu erkennen und zu beurteilen,
  • verfügen über die zur Planung einer eigenen sportwissenschaftlichen Studie notwendigen Grundkenntnisse,
  • können grundlegende Datenauswertungen durchführen und die Ergebnisse entsprechend den wissenschaftlichen Konventionen festhalten.
Modul(teil)prüfung (Anzahl, Form, Umfang, Arbeitsaufwand in LP):

Klausur, 90 Minuten, 1 LP


Veranstaltungen
(Lehrformen)
Kontaktzeit
(in SWS)
Prüfungsnebenleistungen
(Anzahl, Form, Umfang)
Lehrveranstaltungsbegleitende Modul(teil)prüfung
(Anzahl, Form, Umfang)
Arbeitsaufwand gesamt
(in LP)
Für den Abschluss des Moduls Für die Zulassung zur Modulprüfung
Forschungsmethoden und Statistik für Sekundarstufen (Vorlesung) 1 - - - 1
Sportpsychologie und Schulsport für Sekundarstufen (Vorlesung) 2

Nachweis von 2 Probandenstunden

- - 2
Sportpädagogik/-didaktik oder Gesundheitserziehung/-bildung (Seminar) 2

Hausarbeit (12 Seiten)

- - 2

Häufigkeit des Angebots:

WiSe und SoSe (Seminare), WiSe (Vorlesungen)

Voraussetzung für die Teilnahme am Modul: keine
Anbietende Lehreinheit(en): Sportwissenschaft/-medizin
Zuordnung zu Studiengängen Modulart
Master of Education Sport - Lehramt Förderpädagogik WiSe 2023/24 Pflichtmodul
Master of Education Sport - Sekundarst. I und II WiSe 2021/22 Pflichtmodul [Sekundarstufe I]
Pflichtmodul [Sekundarstufe II]