Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Modul: Erfolgreicher Studieneinstieg für internationale Studierende


Das hier aufgeführte Modul basiert auf in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Potsdam veröffentlichten Studien- und Prüfungsordnungen.
Verbindliche Regelungswirkung haben nur die veröffentlichten Ordnungen.


Ba-SK-Z-1: Erfolgreicher Studieneinstieg für internationale Studierende Anzahl der Leistungspunkte (LP):
6 LP
Modulart (Pflicht- oder Wahlpflichtmodul): Abhängig vom Studiengang
Inhalte und Qualifikationsziele des Moduls:

Inhalte

  • Vertiefung der kommunikativen Kompetenz Deutsch als Fremdsprache
  • Erwerb studienbezogener fachsprachlicher Grundbegriffe und der allgemeinen Wissenschaftssprache
  • Studienrelevante Techniken und Verfahren
  • Entwicklung der Fähigkeit zum Verstehen und Anwenden allgemeiner wissenschaftsmethodologischer Ansätze und von Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens
  • Arbeit mit Modellen
  • Erstellen von Hausarbeiten bzw. schriftliche und/oder experimentell-praktische Lösung studienbezogener komplexer Aufgabenstellungen
  • Erarbeitung von Fähigkeiten zur Selbstorganisation des Lernens
  • Grundlagen von Auftritts-, Präsentations- und Medienkompetenz

Qualifikationsziele

  • Die Studierenden können in studienrelevanten Situationen in der Fremdsprache Deutsch kommunizieren, fachsprachliche Grundbegriffe und Grundlagen der allgemeinen Wissenschaftssprache verwenden und beherrschen die Grundlagen des akademischen Diskurses.
  • Die Studierenden sind in der Lage, grundsätzliche Normen, Basistechniken und -verfahren des wissenschaftlichen Arbeitens (einschließlich Recherche- und Lesetechniken) anzuwenden, mit theoretischen Ansätzen und Modellen zu arbeiten und Denkansätze für eigene produktive Leistungen abzuleiten.
  • Die Studierenden sind befähigt, Hausarbeiten zu erstellen bzw. studienfachbezogene komplexe Problemstellungen schriftlich darzustellen und/oder experimentell-praktisch zu lösen.
  • Die Studierenden können ihre Arbeitsergebnisse vor der Seminaröffentlichkeit mit geeigneten Präsentationstechniken vorstellen und verteidigen.
  • Die Studierenden sind in der Lage, Strategien des individuellen und kooperativen Lernens anzuwenden und sind zur Selbstreflexion des Lernfortschritts befähigt.
  • Die Studierenden können ihre eigenkulturelle Wahrnehmung und die Wahrnehmung von Ereignissen aus einer Fremdperspektive reflektieren.
Modul(teil)prüfung (Anzahl, Form, Umfang, Arbeitsaufwand in LP): Lehrveranstaltungsbegleitende Modul(teil)prüfungen finden Sie nachfolgend

Veranstaltungen
(Lehrformen)
Kontaktzeit
(in SWS)
Prüfungsnebenleistungen
(Anzahl, Form, Umfang)
Lehrveranstaltungsbegleitende Modul(teil)prüfungen
(Anzahl, Form, Umfang)
Arbeitsaufwand gesamt
(in LP)
Für den Abschluss des Moduls Für die Zulassung zur Modulprüfung
Studienbegleitender Kurs 1 (Kurs) 2

Übungsaufgaben

- Kursspezifischer Leistungsnachweis: Klausur (90 Minuten) oder Hausarbeit (ca. 8 Seiten) oder Vortrag (15 Minuten) 3
Studienbegleitender Kurs 2 (Kurs) 2

Übungsaufgaben

- Kursspezifischer Leistungsnachweis: Klausur (90 Minuten) oder Hausarbeit (ca. 8 Seiten) oder Vortrag (15 Minuten) 3

Häufigkeit des Angebots:

Vorkurse: WiSe (unmittelbar vor Semesterbeginn), Studienbegleitende Kurse: WiSe und SoSe

Voraussetzung für die Teilnahme am Modul: keine
Anbietende Lehreinheit: Zessko (Studiumplus)