Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Modul: Informationskompetenz Chemie


Das hier aufgeführte Modul basiert auf in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Potsdam veröffentlichten Studien- und Prüfungsordnungen.
Verbindliche Regelungswirkung haben nur die veröffentlichten Ordnungen.


CHE-AWP3: Informationskompetenz Chemie Anzahl der Leistungspunkte (LP):
6 LP
Modulart (Pflicht- oder Wahlpflichtmodul): Abhängig vom Studiengang (siehe unten)
Inhalte und Qualifikationsziele des Moduls:

Inhalte:

  • Informationsressourcen und Recherchestrategien unter besonderer Berücksichtigung der chemietypischen Symbolik und Codierung (Formeln, Reaktonsgleichungen, Strukturen, Spektren)
  • Bibliothekskataloge und chemiespezifische Datenbanken
  • Programme zur Visualisierung von Molekülen und Strukturen
  • Tools zur Literatur- und Wissensverwaltung
  • Kreativtechniken
  • Grundlage des wissenschaftlichen Schreibens: Aufbau von Bachelor- und Masterarbeiten sowie von Fachartikeln, wissenschaftlicher Schreibstil

Qualifikationsziele:

  • Ziel ist die nachhaltige Vermittlung von Informationskompetenz auf dem Gebiet der Chemie und Nachbarwissenschaften (Biochemie, Mineralogie), die sich der chemiespezifischen Symbolik bedienen und nach Substanzen, Eigenschaften, Reaktionen und Strukturen suchen.
  • Die Studierenden sollen die unterschiedlichen Informationsquellen kennen, sie bewerten und selbständig mit ihnen arbeiten können. Dabei sollen sie die Arbeitsschritte identifizieren (Planungskompetenz) und in einem gegebenen Zeitfenster realisieren.
  • Problem- und forschungsorientierte Herangehensweise bei der Lösung konkreter Forschungsvorhaben durch Nutzung von Programmen, die chemische Informationen codieren, verarbeiten und effizient verwalten können.
  • Gemeinsame Arbeit in Gruppen, Beurteilung der erhaltenen Ergebnisse (Urteilskompetenz) sowie fachlich und sprachlich einwandfreie Präsentation der Lösungen zu den komplexen Aufgabenstellungen in Form von multimedialen Vorträgen, Postern, WebCasts, WikiPages oder Blogs (Auftrittskompetenz).

 

Modul(teil)prüfungen (Anzahl, Form, Umfang, Arbeitsaufwand in LP):

Eine Prüfung der folgenden Formen:

Forschungsreview, (3 Seiten)

Poster, 1

Vortrag, 20 Minuten

Selbstlernzeit (in Zeitstunden (h)): 105

Veranstaltungen
(Lehrformen)
Kontaktzeit
(in SWS)
Prüfungsnebenleistungen
(Anzahl, Form, Umfang)
Lehrveranstaltungsbegleitende Modul(teil)prüfung
(Anzahl, Form, Umfang)
Für den Abschluss des Moduls Für die Zulassung zur Modulprüfung
Vorlesung (Vorlesung) 2 - - -
Übung (Übung) 2 - - -
Projektseminar (Projekt) 1 -

2 Kurzreferate der Projektgruppen

-

Häufigkeit des Angebots:

SoSe

Voraussetzung für die Teilnahme am Modul: keine
Anbietende Lehreinheit: Chemie
Zuordnung zu Studiengängen Modulart
Bachelor of Science Chemie WiSe 2016/17 Wahlpflichtmodul
Bachelor of Science Informatik/Computational Science WiSe 2019/20 Wahlpflichtmodul