Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Modul: Hydrogeologie


Das hier aufgeführte Modul basiert auf in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Potsdam veröffentlichten Studien- und Prüfungsordnungen.
Verbindliche Regelungswirkung haben nur die veröffentlichten Ordnungen.


GEE-M-TK3: Hydrogeologie Anzahl der Leistungspunkte (LP):
6 LP
Modulart (Pflicht- oder Wahlpflichtmodul): Abhängig vom Studiengang (siehe unten)
Inhalte und Qualifikationsziele des Moduls:

Inhalte

  • Grundwasserfließprozesse
  • Erkundung und Nutzung von oberflächennahen Aquiferen
  • Hydrogeologische und hydrochemische Prozesse

  

Qualifikationsziele

1. Fachkompetenzen:

Die Studierenden beherrschen Grundlagen und weiterführende Aspekte der Hydrogeologie und Hydrochemie und können ausgewählte wasserwirtschaftliche Fragen verstehen und selbstständig bearbeiten und beurteilen.

 

2. Methodenkompetenzen

Die Studierenden sind in der Lage, bestimmte Fragestellungen aus der Hydrogeologie konzeptionell zu analysieren und anhand vermittelter Berechnungsansätze quantitativ zu lösen. Dabei geht es um die Nutzung von Grundwasserkarten, um die Berechnung von hydraulischen Parametern, Wasserflüssen und hydrochemischen Zuständen und der räumlichen Einordnung unterirdischer Fließprozesse in der Landschaft

 

3.  Handlungskompetenzen

Mit den erworbenen Fach- und Methodenkompetenzen können eigenverantwortlich Fragen des Wasserhaushalts quantifiziert und verschiedene mögliche Bewirtschaftungsalternativen beurteilt werden.

Modul(teil)prüfung (Anzahl, Form, Umfang, Arbeitsaufwand in LP):

Klausur, 90 Minuten

Selbstlernzeit (in Zeitstunden (h)): 120

Veranstaltungen
(Lehrformen)
Kontaktzeit
(in SWS)
Prüfungsnebenleistungen
(Anzahl, Form, Umfang)
Lehrveranstaltungsbegleitende Modul(teil)prüfung
(Anzahl, Form, Umfang)
Für den Abschluss des Moduls Für die Zulassung zur Modulprüfung
Hydrochemie (Vorlesung) 1 - - -
Hydrogeologie (Vorlesung und Übung) 2 V + 1 Ü - - -

Häufigkeit des Angebots:

WiSe

Voraussetzung für die Teilnahme am Modul:

Empfohlen: Grundlagen der Mathematik, (z.B. MAT-M1 und MAT-M2) sowie GEE- HY Hydrologie (BSc.-Studium) oder äquivalent

Anbietende Lehreinheit: Geoökologie
Zuordnung zu Studiengängen Modulart
Master of Science Geoökologie WiSe 2016/17 Pflichtmodul
Master of Science Geoökologie WiSe 2021/22 Wahlpflichtmodul