Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Modul: Entrepreneurship


Das hier aufgeführte Modul basiert auf in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Potsdam veröffentlichten Studien- und Prüfungsordnungen.
Verbindliche Regelungswirkung haben nur die veröffentlichten Ordnungen.


MMBBWL420: Entrepreneurship Anzahl der Leistungspunkte (LP):
9 LP
Modulart (Pflicht- oder Wahlpflichtmodul): Abhängig vom Studiengang (siehe unten)
Inhalte und Qualifikationsziele des Moduls:

Die Studenten lernen Konzepte und Werkzeuge, um erfolgreich neue Unternehmen aufzubauen, sei es als Unternehmer oder in einer Position der Geschäftsentwicklung in einem etablierten Unternehmen.

 

Nach dem Kurs haben die Studierenden

  • Vertieftes Wissen über Theorien und Methoden der Entrepreneurshipforschung erlangt
  • Wissen, wo nach Inspirationen für neue Geschäftsmöglichkeiten gesucht, wie sie erkennt und bewertet werden können.
  • ein Leistungsversprechen für neue Venture-Möglichkeiten mit einem Design Thinking inspirierten Prozess erstellt.
  • Erfahrung in der Anwendung von Design Thinking und Business Model Design (z.B. mit Hilfe des Business Model Canvas).
  • ein Geschäftsmodell entwickelt, das für die Verfolgung der neuen Venture-Möglichkeit nach den Prinzipien des Lean Startup geeignet ist.
  • Geschäftsmodelle bewertet und kritisch hinterfragt.
  • einen Businessplan unter Berücksichtigung zusätzlicher Aspekte wie Marketingaktivitäten, finanzielle Aspekte, Organisationsstruktur für das Neugeschäft und Nachhaltigkeit erstellt.
  • im Team ein Projekt durchgeführt und sind in der Lage, die Projektergebnisse in mündlicher und in schriftlicher Form angemessen darzustellen.

 

Lehrsprache: Die Vorlesung und Übungen finden in englischer Sprache statt.

Modul(teil)prüfung (Anzahl, Form, Umfang, Arbeitsaufwand in LP):

Portfolioprüfung, bestehend aus einem im Team durchzuführenden Forschungsprojekt einschließlich Präsentation [ca. 15 Minuten, 30%] und schriftlichem Forschungsbericht (ca. 15 Seiten) [70%]

Selbstlernzeit (in Zeitstunden (h)): 210 h

Veranstaltungen
(Lehrformen)
Kontaktzeit
(in SWS)
Prüfungsnebenleistungen
(Anzahl, Form, Umfang)
Lehrveranstaltungsbegleitende Modul(teil)prüfung
(Anzahl, Form, Umfang)
Für den Abschluss des Moduls Für die Zulassung zur Modulprüfung
Vorlesung und Übung (Vorlesung und Übung) 4 - - -

Häufigkeit des Angebots:

SoSe

Voraussetzung für die Teilnahme am Modul: keine
Anbietende Lehreinheit: Wirtschaftswissenschaften
Zuordnung zu Studiengängen Modulart
Master of Science Betriebswirtschaftslehre WiSe 2016/17 Wahlpflichtmodul
Master of Science Wirtschaftsinformatik und Digitale Transformation WiSe 2017/18 Wahlpflichtmodul