Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Modul: Rechnungslegung und Unternehmensanalyse


Das hier aufgeführte Modul basiert auf in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Potsdam veröffentlichten Studien- und Prüfungsordnungen.
Verbindliche Regelungswirkung haben nur die veröffentlichten Ordnungen.


MMBBWL510: Rechnungslegung und Unternehmensanalyse Anzahl der Leistungspunkte (LP):
9 LP
Modulart (Pflicht- oder Wahlpflichtmodul): Abhängig vom Studiengang (siehe unten)
Inhalte und Qualifikationsziele des Moduls:

Die Studierenden

  • kennen die theoretischen Grundlagen der Rechnungslegung und Unternehmensanalyse und verstehen deren Interessenbedingtheit
  • erkennen die Verantwortlichkeit der Rechnungslegenden und können diese kritisch reflektieren
  • können das bilanzpolitische Instrumentarium und dessen Wirkungen analysieren
  • verstehen die Finanzberichterstattung von Unternehmen (insbes. Jahres- und Konzernabschlüsse) und können diese unter Anwendung der Verfahren der Abschluss- und Unternehmensanalyse analysieren und interpretieren, um daraus sachgerechte Rückschlüsse auf die wirtschaftliche Lage der betreffenden Unternehmen bzw. Konzerne zu ziehen
  • sind in der Lage, Verfahren der Unternehmensbewertung kritisch zu würdigen und zu vergleichen
  • können ihre Kenntnisse zu Problemstellungen der Rechnungslegung sowie zu Verfahren der Unternehmensanalyse gegenüber fachkundigen Dritten fundiert vertreten
  • können komplexe Problemstellungen der Rechnungslegung und Unternehmensanalyse selbständig und in Teamarbeit strukturieren, analytisch durchdringen, lösen und präsentieren.

 

Lehrsprache: Deutsch

Modul(teil)prüfung (Anzahl, Form, Umfang, Arbeitsaufwand in LP):

Klausur, 90 Minuten

Selbstlernzeit (in Zeitstunden (h)): 210 h

Veranstaltungen
(Lehrformen)
Kontaktzeit
(in SWS)
Prüfungsnebenleistungen
(Anzahl, Form, Umfang)
Lehrveranstaltungsbegleitende Modul(teil)prüfung
(Anzahl, Form, Umfang)
Für den Abschluss des Moduls Für die Zulassung zur Modulprüfung
Vorlesung/Übung (Vorlesung und Übung) 4 - - -

Häufigkeit des Angebots:

WiSe

Voraussetzung für die Teilnahme am Modul:

Sichere Grundlagenkenntnisse in den Bereichen Buchführung, Jahresabschluss, Konzernrechnungslegung und Internationale
Rechnungslegung werden dringend empfohlen.

Anbietende Lehreinheit: Wirtschaftswissenschaften
Zuordnung zu Studiengängen Modulart
Master of Science Betriebswirtschaftslehre WiSe 2016/17 Wahlpflichtmodul
Master of Science Wirtschaftsinformatik und Digitale Transformation WiSe 2017/18 Wahlpflichtmodul