Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Modul: Einführung in die Semiotik


Das hier aufgeführte Modul basiert auf in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Potsdam veröffentlichten Studien- und Prüfungsordnungen.
Verbindliche Regelungswirkung haben nur die veröffentlichten Ordnungen.


ROM_MA_001: Einführung in die Semiotik Anzahl der Leistungspunkte (LP):
12 LP
Modulart (Pflicht- oder Wahlpflichtmodul): Abhängig vom Studiengang (siehe unten)
Inhalte und Qualifikationsziele des Moduls:

Semiotik befasst sich mit Zeichenphänomenen und Zeichenprozessen. Sie versucht sie in Theorien und Modellen systematischen zu beschreiben, um die Erkenntnisse für Wissenschaft, Gesellschaft, Wirtschaft und Alltag fruchtbar zu machen. Die Kultursemiotik ist ein Teilbereich der Semiotik  und untersucht die Zeichensysteme, die eine Kultur benutzt, um einerseits ihren Beitrag für eine Kultur zu beleuchten.  Andererseits  betrachtet sie Kulturen als Zeichensysteme, um zu beobachten welche Vor- und Nachteile daraus für das einer Kultur angehörende Individuum bzw. die gesamte Gesellschaft entstehen. Das Modul vermittelt grundlegende Modelle und Fragestellungen der Kultursemiotik, Bildsemiotik, Medien- und Sprachsemiotik.

 

Die Studierenden kennen grundlegende Theorien und Fragestellungen der Semiotik und Kultursemiotik. Sie können die Beschaffenheit und Funktionsweisen von Zeichen, die Struktur und Dynamik von Zeichensystemen, die Prozesse der Bedeutungsgenerierung und Semiose, die Struktur und die Austauschprozesse der Semiosphäre sowie den Erfolg von Kommunikationsprozessen reflektieren.

In der begleitenden Übung vertiefen die Studierenden durch Lektüre und Diskussionen das Verständnis grundlegender Modelle und Problemstellungen der Kultur-, Bild, Medien- und Sprachsemiotik.

Modul(teil)prüfung (Anzahl, Form, Umfang, Arbeitsaufwand in LP): Lehrveranstaltungsbegleitende Modul(teil)prüfung finden Sie nachfolgend

Veranstaltungen
(Lehrformen)
Kontaktzeit
(in SWS)
Prüfungsnebenleistungen
(Anzahl, Form, Umfang)
Lehrveranstaltungsbegleitende Modul(teil)prüfung
(Anzahl, Form, Umfang)
Arbeitsaufwand gesamt
(in LP)
Für den Abschluss des Moduls Für die Zulassung zur Modulprüfung
Übung (Übung) 2

Testat

- - 3
Seminar (Seminar) 2

Testat

- Klausur, 90 Minuten 9

Häufigkeit des Angebots:

WiSe

Voraussetzung für die Teilnahme am Modul: keine
Anbietende Lehreinheit(en): Romanistik
Zuordnung zu Studiengängen Modulart
Master of Arts Angewandte Kulturwissenschaft und Kultursemiotik WiSe 2017/18 Pflichtmodul
Master of Arts Internationale Angewandte Kulturwissenschaft und Kultursemiotik WiSe 2017/18 Pflichtmodul