Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Modul: Zellbiologie


Das hier aufgeführte Modul basiert auf in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Potsdam veröffentlichten Studien- und Prüfungsordnungen.
Verbindliche Regelungswirkung haben nur die veröffentlichten Ordnungen.


BIO-AM3.14: Zellbiologie Anzahl der Leistungspunkte (LP):
6 LP
Modulart (Pflicht- oder Wahlpflichtmodul): Abhängig vom Studiengang (siehe unten)
Inhalte und Qualifikationsziele des Moduls:

Inhalt

Das Modul behandelt aktuelle Wissensgebiete zu molekularen Prozessen auf zellulärem und subzellulärem Niveau in Theorie und Praxis.

Das Modul vertieft entweder

a. die in den ersten beiden Studienjahren erworbenen Kenntnisse zur Zellbiologie der Pflanzen. Schwerpunkte sind Funktionen von Mitochondrien und Chloroplasten, der Vesikeltransport, das Cytoskelett, die Zellwand, die Zellteilung, die Zellstreckung, der Hormontransport sowie u.a. die hormonelle und die lichtabhängige Signaltransduktion

oder

b. die Kenntnisse zur Zelldynamik, der Zellteilung, der Kompartimentierung der Zelle, der Degradation von Proteinen und Organellen, des programmierten Zelltods und der molekularen Grundlagen von Krebs.

 

Qualifikationsziele

1. Methodenkompetenzen

Im praktischen Teil werden ausgewählte moderne Methoden der Zellbiologie erlernt. Dazu gehören biochemische Verfahren der Isolierung und Charakterisierung subzellulärer Funktionseinheiten, die subzellulären Lokalisation auf mikroskopischer Ebene, die molekular- und zellbiologische Analyse von Entwicklungsprozessen und Untersuchungen zur Proteinexpression.

 

2. Soziale Kompetenzen

  • Interaktion und Kooperation in der Praktikumsgruppe (Teamfähigkeit)
  • Dokumentation und Präsentation wissenschaftlicher Sachverhalte
  • Selbstorganisation und manuelle Fertigkeiten für die Laborpraxis.
Modul(teil)prüfung (Anzahl, Form, Umfang, Arbeitsaufwand in LP):

Klausur, 90 Minuten

Selbstlernzeit (in Zeitstunden (h)): 30

Veranstaltungen
(Lehrformen)
Kontaktzeit
(in SWS)
Prüfungsnebenleistungen
(Anzahl, Form, Umfang)
Lehrveranstaltungsbegleitende Modul(teil)prüfung
(Anzahl, Form, Umfang)
Für den Abschluss des Moduls Für die Zulassung zur Modulprüfung
Zellbiologie der Pflanzen (Vorlesung) 2 - - -
Zellbiologie der Tiere (Vorlesung) 2 - - -
Praktikum Zellbiologie (2 Wochen) (Praktikum) Betreuung: 60 h

Testat im Rahmen eines Vortrags (ca 25 Min.) zu einem Praktikumsversuch

- -

Es muss entweder die V zur Zellbiologie der Pflanzen oder die V zur Zellbiologie der Tiere gehört werden. In Verbindung mit dem Modul BIO-AM2.14 Biotechnologie / Immunologie / Zellbiologie kann jede Vorlesung aber nur einmal belegt werden.

Beide Zellbiologievorlesungen sind inhaltliche Voraussetzungen für das Praktikum Zellbiologie im Zwischensemester


Häufigkeit des Angebots:

WiSe (Praktikum im Zwischensemester)

Voraussetzung für die Teilnahme am Modul: keine
Anbietende Lehreinheit: Biologie / Biochemie
Zuordnung zu Studiengängen Modulart
Bachelor of Science Biowissenschaften WiSe 2017/18 Wahlpflichtmodul
Bachelor of Science Informatik/Computational Science WiSe 2013/14 Wahlpflichtmodul
Bachelor of Science Informatik/Computational Science WiSe 2019/20 Wahlpflichtmodul
Master of Science Computational Science WiSe 2013/14 Wahlpflichtmodul