Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Modul: Aufbaumodul Literaturwissenschaft - Französisch


Das hier aufgeführte Modul basiert auf in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Potsdam veröffentlichten Studien- und Prüfungsordnungen.
Verbindliche Regelungswirkung haben nur die veröffentlichten Ordnungen.


ROF_BA_AL: Aufbaumodul Literaturwissenschaft - Französisch Anzahl der Leistungspunkte (LP):
12 LP
Modulart (Pflicht- oder Wahlpflichtmodul): Abhängig vom Studiengang (siehe unten)
Inhalte und Qualifikationsziele des Moduls:

Inhalte

Das Modul vermittelt grundlegende Kenntnisse der literaturgeschichtlichen Entwicklung der studierten Philologie. Dabei werden Bezüge zu anderen romanischen Literaturen ebenso behandelt wie der Wandel der literaturgeschichtlichen Klassifizierungs- und Periodisierungskriterien. Gegenstand des Moduls ist ferner die Geschichte der literarischen Gattungen von der mittelalterlichen Literatur bis in die Gegenwart. Hierzu gehören die Behandlung von periodenspezifischen Ästhetiken und Poetiken sowie die Theoriebildung literarischer Genres in der europäischen und außereuropäischen Romania. Die literarischen Texte werden in ihrer Beziehung zur Kultur und zum Wissensstand der jeweiligen Epoche reflektiert und in den Kontext von bildender Kunst, Geschichte, Philosophie und Wissenschaft gestellt. Das Modul vermittelt darüber hinaus Kenntnisse zur sozio-historischen Bedingtheit, medialen Verfasstheit und sprachlichen Strukturiertheit kulturrelevanter Ausdrucksformen unter besonderer Berücksichtigung epochenspezifischer Artikulationen. Zu einem vertieften wissenschaftlichen Verständnis der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Texte gehören Lateinkenntnisse auf dem Niveau Latein I (Zessko). Der literaturwissenschaftliche Schwerpunkt liegt auf der französischen Literatur.

 

Qualifikationsziele

Die Studierenden kennen die Grundzüge der literaturgeschichtlichen Entwicklung der französischen Literatur auf der Grundlage des Lateinischen und sind in der Lage, die Wechselbeziehungen zwischen europäischen und außereuropäischen Literaturen und Kulturen zu reflektieren. Sie können periodenspezifische Ästhetiken, Poetiken und Gattungstheorien gegenüberstellen und jeweils auf konkrete Textbeispiele anwenden. Darüber hinaus sind sie in der Lage, Korrespondenz- und Divergenzrelationen zwischen künstlerischen Ausdrucksmedien, z.B. Text und Bild, Text und Film, Text und elektronische Medien etc. zu veranschaulichen. Die Studierenden können grundlegende und aktuelle Fragestellungen der Literaturwissenschaft erkennen und weiterentwickeln, die Forschungsergebnisse wissenschaftlich adäquat und reflektiert darstellen sowie die gesellschaftliche und bildungspolitische Bedeutung der Literatur und Literaturwissenschaft analytisch beschreiben. Sie verfügen über vertieftes Wissen zur Entwicklung und Förderung kommunikativer, interkultureller und textbezogener fremdsprachlicher Kompetenz. Sie sind befähigt, ihre Analyseergebnisse vor der Seminaröffentlichkeit mit Hilfe geeigneter Präsentationsmedien vorzustellen und zu verteidigen bzw. ihr Wissen und ihre Fertigkeiten in schriftlicher Form unter Beweis zu stellen.

Modul(teil)prüfung (Anzahl, Form, Umfang, Arbeitsaufwand in LP):

Hausarbeit, zu einem Thema aus einem der belegten Seminare (ca. 15 Seiten), 3 LP


Veranstaltungen
(Lehrformen)
Kontaktzeit
(in SWS)
Prüfungsnebenleistungen
(Anzahl, Form, Umfang)
Lehrveranstaltungsbegleitende Modul(teil)prüfung
(Anzahl, Form, Umfang)
Arbeitsaufwand gesamt
(in LP)
Für den Abschluss des Moduls Für die Zulassung zur Modulprüfung
Vorlesung (Vorlesung) 2

Testat

- - 3
Seminar 1 (Seminar) 2

Referat (20 Minuten)

- - 3
Seminar 2 (Seminar) 2

Referat (20 Minuten)

- - 3

Häufigkeit des Angebots:

WiSe und SoSe

Voraussetzung für die Teilnahme am Modul:

ROF_BA_BL Basismodul Literaturwissenschaft Französisch oder ROM_BA_BL Basismodul Literaturwissenschaft Romanistik;

Nachweis über eine besondere Sprachkompetenz in Französisch nach § 9 BbgHG in Verbindung mit der Ordnung zur Durchführung von Eignungsprüfungen für Bachelorstudiengänge bzw. -fächer, angeboten durch das Institut für Romanistik an der Universität Potsdam, in der jeweils aktuell gültigen Fassung oder Modul Z_FR_OS_03 Französisch B1.2;

empfohlen werden Sprachkenntnisse des Französischen auf dem Niveau B2 des GER sowie Lateinkenntnisse

Anbietende Lehreinheit: Romanistik
Zuordnung zu Studiengängen Modulart
Zwei-Fach-Bachelor Französische Philologie WiSe 2019/20 Pflichtmodul [Erstfach]
Zwei-Fach-Bachelor Französische Philologie WiSe 2021/22 Pflichtmodul [Erstfach]
Pflichtmodul [Zweitfach]
Bachelor of Arts Philologische Studien WiSe 2019/20 Pflichtmodul
Bachelor of Arts Philologische Studien WiSe 2021/22 Pflichtmodul
Bachelor of Education Französisch - Sekundarst. I und II WiSe 2013/14 Pflichtmodul
Bachelor of Education Französisch - Sekundarst. I und II WiSe 2021/22 Pflichtmodul