Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Modul: Basismodul Sprachwissenschaft Italienisch


Das hier aufgeführte Modul basiert auf in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Potsdam veröffentlichten Studien- und Prüfungsordnungen.
Verbindliche Regelungswirkung haben nur die veröffentlichten Ordnungen.


ROI_BA_BS: Basismodul Sprachwissenschaft Italienisch Anzahl der Leistungspunkte (LP):
9 LP
Modulart (Pflicht- oder Wahlpflichtmodul): Abhängig vom Studiengang (siehe unten)
Inhalte und Qualifikationsziele des Moduls:

Inhalte

Im Verlauf des Moduls wird eine Einführung in für das Studium relevante Gebiete der Sprachwissenschaft gegeben. Die dabei gewählte Systematik folgt vor allem den in der Romanischen Sprachwissenschaft wichtigen Gebieten, bezieht jedoch angewandte Gesichtspunkte (z.B. Sprachvergleich, Übersetzung, Spracherwerb) ein. Besonderer Wert wird auf die Vermittlung von Methodenwissen gelegt, das die Studierenden befähigen soll, selbstständig zu arbeiten. Die Bezugnahme auf Beobachtungen aus dem Erwerb der romanischen Sprachen als Fremdsprachen, auf deren grammatische, lexikalische und textuelle Beschreibung ist ein durchgehendes Prinzip der Vorlesung, die sich auf Beispiele stützt. Es wird Wissen zu Theorien, Methoden und Modellen der fremdsprachenbezogenen Sprachwissenschaft aus ausgewählten Bereichen der Phonetik und Phonologie der studierten Fremdsprache vermittelt, dabei auch deren Erwerb auf der Basis des Deutschen berücksichtigt. Des Weiteren werden Grundlagen der Darstellung der Lexik, Strukturen des Wortschatzes der Gegenwartssprache, Wortbildungsprozesse thematisiert, die für die Aneignung und Vermittlung als Fremdsprache relevant sind. Berücksichtigung findet auch die Lexikographie. Es werden die Terminologie und Methodik der Beschreibung des gegenwärtigen Sprachstandes vermittelt. In die Theorie des Spracherwerbs und der Mehrsprachigkeit wird gleichfalls eingeführt. Es werden methodische Grundlagen der historischen Sprachwissenschaft sowie ein einführender Überblick über deren wichtigste Arbeitsgebiete in der Anwendung auf die romanischen Sprachen vermittelt. Hierzu gehören: Theorien zum Sprachwandel; historische Grammatik der romanischen Sprachen auf der Grundlage der Strukturen und der Lexik des gesprochenen Lateins; externe Sprachgeschichte der romanischen Sprachen; aktuelle Dimensionen der Historischen Romanischen Sprachwissenschaft.

 

Qualifikationsziele

Die Studierenden kennen ausgewählte Gegenstandsbereiche und Methoden der Sprachwissenschaft. Sie können elementare Unterschiede zwischen der zu erlernenden Fremdsprache und ihrer Muttersprache erkennen und diese benennen. Sie beherrschen grundlegende Fachbegriffe und sind in der Lage, diese auf einfache einzelsprachliche Beispiele anzuwenden. Des Weiteren können sie sich der gängigen Begriffe der Phonetik / Phonologie bedienen, um kontrastive Gegenüberstellungen des deutschen und französischen/italienischen/spanischen Lautsystems vorzunehmen. Die Studierenden sind mit dem Aufbau und der Struktur verschiedener Arten von Wörterbüchern vertraut. Sie sind fähig, selbstständig mit diesen umzugehen und können anderen Personen den Umgang mit einsprachigen, zweisprachigen und etymologischen Wörterbüchern erklären. Die Studierenden kennen die Geschichte der romanischen Sprache(n) vom Lateinischen bis zum heutigen Sprachstand. Sie sind mit ausgewählten Methoden der historischen Sprachwissenschaft vertraut und können diese auf Texte aus einer zurückliegenden Sprachstufe anwenden.

Modul(teil)prüfung (Anzahl, Form, Umfang, Arbeitsaufwand in LP): Lehrveranstaltungsbegleitende Modul(teil)prüfung finden Sie nachfolgend

Veranstaltungen
(Lehrformen)
Kontaktzeit
(in SWS)
Prüfungsnebenleistungen
(Anzahl, Form, Umfang)
Lehrveranstaltungsbegleitende Modul(teil)prüfung
(Anzahl, Form, Umfang)
Arbeitsaufwand gesamt
(in LP)
Für den Abschluss des Moduls Für die Zulassung zur Modulprüfung
Phonetik, Lexikologie (Seminar) 2

Klausur (90 Minuten) oder Referat (20 Minuten, mit Handout) und Protokoll 

- - 3
Historische Sprachwissenschaft (Vorlesung) 2

Klausur (90 Minuten)

- - 3
Einführung in die Sprachwissenschaft (Vorlesung) 2

Testat

- Klausur (90 Minuten) 3

Häufigkeit des Angebots:

WiSe

Voraussetzung für die Teilnahme am Modul:

Nachweis über eine besondere Sprachkompetenz in Italienisch nach §9 BbgHG in Verbindung mit der Ordnung zur Durchführung von Eignungsprüfungen für Bachelorstudiengänge bzw. -fächer, angeboten durch das Institut für Romanistik an der Universität Potsdam, in der jeweils aktuell gültigen Fassung oder Modul Z_IT_OS_03 Italienisch B1.2 

Anbietende Lehreinheit: Romanistik
Zuordnung zu Studiengängen Modulart
Zwei-Fach-Bachelor Italienische Philologie WiSe 2019/20 Pflichtmodul [Erstfach]
Bachelor of Arts Philologische Studien WiSe 2019/20 Pflichtmodul