Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Modul: Schulbezogene Bildungsforschung und Sprachbildung


Das hier aufgeführte Modul basiert auf in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Potsdam veröffentlichten Studien- und Prüfungsordnungen.
Verbindliche Regelungswirkung haben nur die veröffentlichten Ordnungen.


BWS-BA-104: Schulbezogene Bildungsforschung und Sprachbildung Anzahl der Leistungspunkte (LP):
9 LP
Modulart (Pflicht- oder Wahlpflichtmodul): Abhängig vom Studiengang (siehe unten)
Inhalte und Qualifikationsziele des Moduls:

Inhalte:

  • Theorien zu Schule, Unterricht und Lehrerberuf,
  • Einführung in empirische Methoden,
  • Bildungsforschung im Kontext Schule, Unterricht und Lehrerberuf,
  • Evidenzbasierte Kriterien für Schul- und Unterrichtsqualität,
  • Forschungsbezogene Verfahren für die Beurteilung von Lehrleistung und Unterrichtsqualität,
  • Evaluation von Schulorganisation, Schule und Unterricht,
  • Rechtliche Rahmenbedingungen des Schulrechts und der Schulverwaltung,
  • Grundlagen der phonetisch-phonologischen, lexikalisch-semantischen, syntaktisch-morphologischen und pragmatisch kommunikativen Sprachaspekte,
  • Modelle sowie Theorien des Spracherwerbs und der Sprachentwicklung,
  • Erwerb, Verwendung und Vermittlung von Deutsch im mehrsprachigen Kontext: mehrsprachige Schülerinnen und Schüler, Schülerinnen und Schüler mit Fluchterfahrung und zentrale Erstsprachen,
  • Bildungs- und fachsprachliche Anforderungen der inklusiven Schule,
  • besondere Herausforderungen der deutschen Sprache,
  • Veranschaulichung der Sprachbildung (sowohl fächerübergreifend als auch fachspezifisch im Rahmen eines sprachsensiblen Fachunterrichts für ausgewählte Fächer) als zentrale Aufgabe in der inklusiven Schule.

 

Qualifikationsziele:

Die Studierenden:

  • können Rahmenbedingungen und Handlungsprobleme von Schule und Unterricht sowie der Berufsethik des Lehrerberufs reflektieren,
  • kennen Verfahren für die Beurteilung von Lehrleistung und Unterrichtsqualität,
  • können sich vertieft mit Ergebnissen der empirischen Schul- und Unterrichts- und Lehrkräfteforschung auseinandersetzen und können diese anwendungsbezogen reflektieren,
  • können evidenzbasiert Kriterien für Schulqualität entwickeln,
  • erwerben grundlegende Kenntnisse über die Analyse und Entwicklung von Schule und Unterricht und können diese in pädagogischen Kontexten anwenden,
  • können Befunde der empirischen Bildungsforschung verstehen und deren schulpraktische Bedeutung beurteilen,
  • können zudem Evaluationsmethoden von Unterricht, Schulorganisation und Schülerleistungen interpretieren und vertiefend darstellen,
  • kennen Grundlagen des Schulrechts und der Schulverwaltung,
  • entwickeln ein Bewusstsein von Schule als Rechtsraum und von der Vielfalt rechtlicher Beziehungen in diesem Raum,
  • kennen Grundlagen zum Erstspracherwerb sowie zu den verschiedenen sprachlichen Ebenen,
  • verfügen über Kompetenz im Bereich der Sprachentwicklung und -förderung von mehrsprachig aufwachsenden Kindern und Jugendlichen und der zentralen Merkmale relevanter Zweitsprachen,
  • verfügen über Kenntnisse der besonderen Herausforderungen der deutschen Sprache,
  • besitzen Grundkenntnisse zu Alltags-, Bildungs- und Fachsprache sowie zu bildungssprachlichern Anforderungen in verschiedenen Fächern,
  • verfügen über Kenntnisse der fächerübergreifenden und fachspezifischen Sprachbildung der inklusiven Schule.
Modul(teil)prüfung (Anzahl, Form, Umfang, Arbeitsaufwand in LP): Lehrveranstaltungsbegleitende Modul(teil)prüfung finden Sie nachfolgend

Veranstaltungen
(Lehrformen)
Kontaktzeit
(in SWS)
Prüfungsnebenleistungen
(Anzahl, Form, Umfang)
Lehrveranstaltungsbegleitende Modul(teil)prüfung
(Anzahl, Form, Umfang)
Arbeitsaufwand gesamt
(in LP)
Für den Abschluss des Moduls Für die Zulassung zur Modulprüfung
Sprachbildung (Seminar) 2

Klausur (90 Minuten)

- - 3
Seminar (Seminar) 2

Portfolioprüfung [mündliche Präsentation (25 Minuten) und schriftliche Ausarbeitung der Präsentation (8 Seiten)] oder eine Hausarbeit (15 Seiten)

- - 3
Einführung in Schultheorie und schulbezogene Bildungsforschung (Vorlesung) 2 - - Klausur (90 Minuten) 3

Häufigkeit des Angebots:

WiSe und SoSe

Voraussetzung für die Teilnahme am Modul: keine
Anbietende Lehreinheiten: Erziehungswissenschaft
Inklusionspädagogik
Zuordnung zu Studiengängen Modulart
Bachelor of Education Deutsch - Lehramt Förderpädagogik WiSe 2020/21 Pflichtmodul
Bachelor of Education Englisch - Lehramt Förderpädagogik WiSe 2020/21 Pflichtmodul
Bachelor of Education Mathematik - Lehramt Förderpädagogik WiSe 2020/21 Pflichtmodul
Bachelor of Education Sport - Lehramt Förderpädagogik WiSe 2021/22 Pflichtmodul
Bachelor of Education Wirtschaft-Arbeit-Technik (WAT) - Lehramt Förderpädagogik WiSe 2021/22 Pflichtmodul