Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Modul: Forschung und Entwicklung in der Chemiedidaktik


Das hier aufgeführte Modul basiert auf in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Potsdam veröffentlichten Studien- und Prüfungsordnungen.
Verbindliche Regelungswirkung haben nur die veröffentlichten Ordnungen.


CHE-L-BWP2: Forschung und Entwicklung in der Chemiedidaktik Anzahl der Leistungspunkte (LP):
6 LP
Modulart (Pflicht- oder Wahlpflichtmodul): Abhängig vom Studiengang (siehe unten)
Inhalte und Qualifikationsziele des Moduls:

Inhalte

Anhand von theoriegeleiteten und experimentellen Projektarbeiten wird ein Einblick in die fachdidaktische Forschung und Entwicklung gegeben. Die Themen werden in Abhängigkeit der aktuellen Forschungsprojekte der Arbeitsgruppe vergeben und von den Studierenden eigenständig bearbeitet. Zum Ende des Semesters stellen die Studierenden ihre Projekte in Form eines wissenschaftlichen Vortrags vor.

Beispielthemen:

-          Entwicklung & Erprobung von (neuen) Experimenten, Methoden oder (digitalen) Medien für die Lehre der Chemie nach dem Design-Based-Research.

-          Untersuchung der Selbstwirksamkeit von Studierenden bezogen auf den Einsatz von digitalen Medien im Chemieunterricht.

-          Untersuchung der Akzeptanz von Lehrenden bezogen auf neuentwickelte Experimente, Methoden oder (digitale) Medien für den Chemieunterricht.

 

Qualifikationsziele

Die Studierenden kennen Trends und Positionen aktueller chemiedidaktischer Forschung und können deren Methodik (z.B. Design-Based-Research, Selbstwirksamkeits- & Akzeptanzforschung) auf eigene Fragestellungen anwenden. Sie lernen, Experimente zur Erschließung von Unterrichtsinhalten zu planen und durchzuführen.

Modul(teil)prüfung (Anzahl, Form, Umfang, Arbeitsaufwand in LP):

Wissenschaftlicher Vortrag zu einem durchgeführten Projekt, (30 Minuten)

Selbstlernzeit (in Zeitstunden (h)): 90

Veranstaltungen
(Lehrformen)
Kontaktzeit
(in SWS)
Prüfungsnebenleistungen
(Anzahl, Form, Umfang)
Lehrveranstaltungsbegleitende Modul(teil)prüfung
(Anzahl, Form, Umfang)
Für den Abschluss des Moduls Für die Zulassung zur Modulprüfung
Seminar (Seminar) 2 - - -
Praktikum (Praktikum) 4 -

10 Protokolle (je ca. 2 Seiten)

-

Häufigkeit des Angebots:

WiSe und SoSe

Voraussetzung für die Teilnahme am Modul: keine
Anbietende Lehreinheit: Chemie
Zuordnung zu Studiengängen Modulart
Master of Education Chemie - Sekundarst. I und II WiSe 2013/14 Wahlpflichtmodul [Sekundarstufe I]
Wahlpflichtmodul [Sekundarstufe II]