Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Ecke-Oben
Logo der Universität Potsdam

Modul: Sozialstrukturen moderner Gesellschaften


Das hier aufgeführte Modul basiert auf in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Potsdam veröffentlichten Studien- und Prüfungsordnungen.
Verbindliche Regelungswirkung haben nur die veröffentlichten Ordnungen.


MWMSOZ61: Sozialstrukturen moderner Gesellschaften Anzahl der Leistungspunkte (LP):
12 LP
Modulart (Pflicht- oder Wahlpflichtmodul): Abhängig vom Studiengang (siehe unten)
Inhalte und Qualifikationsziele des Moduls:

Inhalt des Moduls sind klassische und neuere Theorien und Modelle der Sozialstrukturanalyse und ihre theoretische wie empirische Anwendung auf soziale Prozesse, Strukturen und Struktureinheiten in verschiedenen Gesellschaften.

 

Das Modul

  • vermittelt Kenntnisse über klassische und aktuelle Konzepte, Begriffe und Modelle, mit denen soziale Strukturen und soziale Differenzierungen abgebildet werden
  • vermittelt methodische Kenntnisse darüber, wie soziale Strukturen, Dimensionen und soziale Differenzierungen analysiert und empirisch erkundet werden
  • behandelt Sozialstrukturen im nationalen Kontext und im Gesellschaftsvergleich aus konzeptioneller und empirischer Perspektive
  • behandelt sozialen Wandel, Umbrüche und soziale Stabilität aus sozialstruktureller Sicht
  • betrachtet sozialstrukturelle Entwicklungen auf der Makro, Meso- und Mikroebene

Die Studierenden

  • verfügen über ein vertieftes Verständnis von sozialen Strukturen im Gesellschafts- und im Zeitvergleich;
  • können verschiedene Konzepte und Modelle zur Analyse sozialer Strukturen selbständig auf nationale und internationale Prozesse anwenden;
  • sind befähigt, soziale Strukturen resp. soziale Gruppierungen in Gesellschaftsgefügen eigenständig zu analysieren;
  • sind befähigt, soziale Strukturen resp. soziale Gruppierungen ausgewählter Gesellschaften zu vergleichen;
  • sind in der Lage, gesellschaftliche und biographische Prozesse aus der Perspektive sozialer Strukturierung zu erfassen.
Modul(teil)prüfungen (Anzahl, Form, Umfang, Arbeitsaufwand in LP):

Eine Prüfung der folgenden Formen:

Hausarbeit, 15 Seiten

Mündliche Prüfung, ca. 20 Minuten

Selbstlernzeit (in Zeitstunden (h)): 300

Veranstaltungen
(Lehrformen)
Kontaktzeit
(in SWS)
Prüfungsnebenleistungen
(Anzahl, Form, Umfang)
Lehrveranstaltungsbegleitende Modul(teil)prüfung
(Anzahl, Form, Umfang)
Für den Abschluss des Moduls Für die Zulassung zur Modulprüfung
Seminar 1 (Seminar) 2

1) 1 Referat (ca. 20-30 Minuten)

2) 1 Protokoll (ca. 2 Seiten)

3) 1 Thesenpapier oder diskussionsvorbereitende Fragen (ca. 2 Seiten)

- -
Seminar 2 (Seminar) 2

1) 1 Referat (ca. 20-30 Minuten)

2) 1 Protokoll (ca. 2 Seiten)

3) 1 Thesenpapier oder diskussionsvorbereitende Fragen (ca. 2 Seiten)

- -

Häufigkeit des Angebots:

In jedem Semester wird mindestens ein Seminar angeboten.

Voraussetzung für die Teilnahme am Modul: keine
Anbietende Lehreinheit: Soziologie
Zuordnung zu Studiengängen Modulart
Master of Arts Soziologie WiSe 2014/15 Wahlpflichtmodul
Master of Arts Politikwissenschaft WiSe 2016/17 Wahlpflichtmodul
2005 PULS-Team Universität Potsdam
Letzte Aktualisierung 10 Oct 2019 / Version 8d287ff8
Anzahl aktueller Nutzer/-innen auf Node1: 485
Datenschutz Kontakt Impressum