Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Modul: Einführung in das Marketing für Lehramtsstudierende


Das hier aufgeführte Modul basiert auf in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Potsdam veröffentlichten Studien- und Prüfungsordnungen.
Verbindliche Regelungswirkung haben nur die veröffentlichten Ordnungen.


BWPWAT300: Einführung in das Marketing für Lehramtsstudierende Anzahl der Leistungspunkte (LP):
6 LP
Modulart (Pflicht- oder Wahlpflichtmodul): Abhängig vom Studiengang (siehe unten)
Inhalte und Qualifikationsziele des Moduls:

[Seminar] Inhalte
Im Seminar setzen sich die Studierenden mit verschiedenen Grundlangen des Marketings auseinander und erproben diese praktisch. Hierbei sind verschiedene Schwerpunkte wie u.a. Marktforschung. Produktentwicklung, Kommunikationspolitik etc. denkbar.

[Übung] Inhalte
Im Rahmen der Übung steht die fachdidaktische Auseinandersetzung mit der Methode der Schülerfirma im Fokus. Hierbei werden schulische Voraussetzungen und Chancen und Schwierigkeiten der unterrichtlichen Umsetzung von Schülerfirmen analysiert und anhand exemplarischer Beispiele diskutiert.  

Die Studierenden

  • kennen Allgemeine Grundlagen des Marketings, des KonsumentInnenverhaltens sowie der Produkt- und Preispolitik.
  • beschreiben Aufgaben und Methoden der Marktforschung und wenden diese im Rahmen einer Übungsfirma auf konkrete Fragestellungen an.
  • erläutern Methoden der Datenerhebung und Datenanalyse und bewerten diese kriterienorientiert.
  • analysieren den Prozess der Preisbestimmung sowie preispolitische Strategien kritisch.
  • erläutern den Begriff und Formen der Kommunikationspolitik insbesondere in Hinblick auf Social Media.
  • benennen Aufgaben und Ziele der Distributionspolitik und analysieren die Gestaltung von Vertriebssystemen in Hinblick auf eine Übungsfirma.
  • entwickeln unterrichtliche Lehr-Lern-Konzepte für die Auseinandersetzung mit marketingspezifischen Inhalten im WAT-Unterricht bzw. einer Schülerfirma.
  • beschreiben die fachdidaktische Methode der Schülerfirma.
  • kennen Unterrichtskonzepte, Methoden, Materialien und regionale Unterstützungsstrukturen zum Thema Schülerfirma und Unternehmensgründung von Schülerfirmen.
  • diskutieren schulische Voraussetzungen und unterrichtliche Chancen und Schwierigkeiten der Umsetzung von Schülerfirmen anhand exemplarischer Beispiele.
Modul(teil)prüfung (Anzahl, Form, Umfang, Arbeitsaufwand in LP):

Hausarbeit, insgesamt 10 Seiten

Selbstlernzeit (in Zeitstunden (h)): 120

Veranstaltungen
(Lehrformen)
Kontaktzeit
(in SWS)
Prüfungsnebenleistungen
(Anzahl, Form, Umfang)
Lehrveranstaltungsbegleitende Modul(teil)prüfung
(Anzahl, Form, Umfang)
Für den Abschluss des Moduls Für die Zulassung zur Modulprüfung
Vorlesung (Vorlesung) 2 - - -
Seminar (Seminar) 2 - - -
Übung (Übung) 2 - - -

Häufigkeit des Angebots:

WiSe

Voraussetzung für die Teilnahme am Modul: keine
Anbietende Lehreinheiten: Wirtschaft-Arbeit-Technik  (70 %)

Wirtschaftswissenschaften  (30 %)

Zuordnung zu Studiengängen Modulart
Bachelor of Education Wirtschaft-Arbeit-Technik (WAT) - Lehramt Förderpädagogik WiSe 2021/22 Wahlpflichtmodul
Bachelor of Education Wirtschaft-Arbeit-Technik - Sekundarst. I und II WiSe 2013/14 Wahlpflichtmodul
Bachelor of Education Wirtschaft-Arbeit-Technik - Sekundarst. I und II WiSe 2021/22 Wahlpflichtmodul