Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Ecke-Oben
Logo der Universität Potsdam

Modul: Docendo Discimus I


Das hier aufgeführte Modul basiert auf in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Potsdam veröffentlichten Studien- und Prüfungsordnungen.
Verbindliche Regelungswirkung haben nur die veröffentlichten Ordnungen.


Ba-SK-Z-6: Docendo Discimus I Anzahl der Leistungspunkte (LP):
6 LP
Modulart (Pflicht- oder Wahlpflichtmodul): Abhängig vom Studiengang (siehe unten)
Inhalte und Qualifikationsziele des Moduls:

Inhalte
Erwerb, Erprobung und Reflexion von ausgewählten Grundlagen der Erwachsenenbildung

  • Grundlagen der Didaktik der schriftlichen und mündlichen Kommunikation sowie der Selbstreflexion
  • Methoden zur Grob- und Feinplanung verschiedener Lernszenarien (einschließlich peer group education)
  • Lernstandsdiagnose und verbesserungsorientierte Rückmeldung zu Lernerleistungen
  • Universitäre Lehr- und Lernmethoden und Lehr- und Lernformen (einschließlich eLearning und Selbstlernen)
  • Analyse, Adaption und Entwicklung von Übungs- und Selbstlernmaterialien
  • Grundlagen der Motivation (Motivationsfaktoren und -techniken, Erziehung zur Selbstmotivation)
  • Grundlagen der mündlichen Kommunikation

Qualifikationsziele

  • Die Studierenden können unter Anleitung Grob- und Feinplanungen für Seminare erstellen.
  • Die Studierenden kennen Methoden der Lernstandsdiagnose und berücksichtigen diese bei der Seminarplanung.
  • Die Studierenden können die Qualität von Lehr- und Lernmitteln beurteilen, diese zielgruppengerecht adaptieren und unter Anleitung eigene erstellen.
  • Die Studierenden können Lehr- und Lernszenarien beurteilen.
  • Die Studierenden kennen Methoden zur Evaluation von Lehr- und Lernszenarien.
  • Die Studierenden beherrschen Feedbackverfahren zur Beurteilung und Beratung von Lernenden.
  • Die Studierenden haben erste Erfahrungen mit der Durchführung von Seminarsitzungen und anderen Lernszenarien gesammelt.
  • Die Studierenden sind in der Lage, im Team zusammenzuarbeiten.
  • Die Studierenden verfügen über vertiefte Methodenkompetenzen im Bereich des wissenschaftlichen Arbeitens (z. B. Recherchekompetenz, kommunikative Kompetenz (mündlich und schriftlich, rezeptiv und produktiv), Planungskompetenz).
Modul(teil)prüfung (Anzahl, Form, Umfang, Arbeitsaufwand in LP): Lehrveranstaltungsbegleitende Modul(teil)prüfung finden Sie nachfolgend

Veranstaltungen
(Lehrformen)
Kontaktzeit
(in SWS)
Prüfungsnebenleistungen
(Anzahl, Form, Umfang)
Lehrveranstaltungsbegleitende Modul(teil)prüfung
(Anzahl, Form, Umfang)
Arbeitsaufwand gesamt
(in LP)
Für den Abschluss des Moduls Für die Zulassung zur Modulprüfung
Vorbereitende Tutoren-/Mentorenschulung (Seminar) 3

Planung und Simulation einer Lehreinheit

- Schriftliche Ausarbeitung einer Grobplanung (Seminarkonzept) und einer exemplarischen Feinplanung einer Unterrichtseinheit oder Klausur 6

Häufigkeit des Angebots:

SoSe

Voraussetzung für die Teilnahme am Modul: keine
Anbietende Lehreinheit: Zessko (Studiumplus)
Zuordnung zu Studiengängen Modulart
Bachelor of Science Physik WiSe 2015/16 Wahlpflichtmodul
2005 PULS-Team Universität Potsdam
Letzte Aktualisierung 17 Oct 2019 / Version 685f17f3
Anzahl aktueller Nutzer/-innen auf Node3: 299
Datenschutz Kontakt Impressum