Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Modul: Aufbaumodul Statistik


Das hier aufgeführte Modul basiert auf in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Potsdam veröffentlichten Studien- und Prüfungsordnungen.
Verbindliche Regelungswirkung haben nur die veröffentlichten Ordnungen.


MATAMD250: Aufbaumodul Statistik Anzahl der Leistungspunkte (LP):
9 LP
Modulart (Pflicht- oder Wahlpflichtmodul): Abhängig vom Studiengang (siehe unten)
Inhalte und Qualifikationsziele des Moduls:

Es werden grundlegende Problemstellungen der statistischen Inferenz behandelt, wobei es um die Aneignung statistischer Denk- und Schlussweisen geht:
- Deskriptive Statistik
- Begriff des statistischen Modells, Fragen der Modellbildung
- Allgemeine Prinzipien des Schätzens und Testens
- Begriffe der mathematischen Analyse statistischer Entscheidungen
Qualifikationsziele
Fachkompetenzen: Die Studierenden beherrschen die Grundlagen der mathematischen Statistik. Methodenkompetenzen: Die Studierenden haben sich die statistischen Denk- und Schlussweisen angeeignet. Sie können eine vorgegebene Fragestellung unter Anwendung statistischer Methoden bearbeiten. Handlungskompetenzen: Die Studierenden können selbständig grundsätzliche Methoden der Statistik einsetzen und elementare Aufgaben aus der mathematischen Statistik berechnen. Sie können elementare Funktionen von statistischen Software-Paketen zu diesem Zweck verwenden.
Akademische Grundkompetenzen
Arbeitsorganisation: Teamarbeit, Selbstorganisation, Planungskompetenz, Zeit- und Ressourcenmanagement, Urteilskompetenz, Dokumentation und Auswertung wissenschaftlicher Sachverhalte. Recherchetechniken: Internet-Recherche, Selbständige Erschließung wissenschaftlicher Literatur. Analysetechniken: Wissenschaftliche Denk- und Arbeitsweise, Methodendiskussion, Verifizieren von Hypothesen, Anwendung mathematischer Methoden, Umgang mit statistischen Methoden, Umgang mit Software-Paketen. Präsentationstechniken: Diskussionsvermögen, Präsentation wissenschaftlicher Sachverhalte, Auftrittskompetenz.

Modul(teil)prüfungen (Anzahl, Form, Umfang, Arbeitsaufwand in LP):

Eine Prüfung der folgenden Formen:

Klausur, 180 Minuten

Mündliche Prüfung, 30 Minuten

Selbstlernzeit (in Zeitstunden (h)): 180

Veranstaltungen
(Lehrformen)
Kontaktzeit
(in SWS)
Prüfungsnebenleistungen
(Anzahl, Form, Umfang)
Lehrveranstaltungsbegleitende Modul(teil)prüfung
(Anzahl, Form, Umfang)
Für den Abschluss des Moduls Für die Zulassung zur Modulprüfung
Statistik (Vorlesung und Übung) 6 -

Erfolgreiche Bearbeitung der Übungsaufgaben und Präsentation eigener Lösungen

-

Häufigkeit des Angebots:

SoSe

Voraussetzung für die Teilnahme am Modul:

Erfolgreicher Abschluss des Moduls MATAMD240

Anbietende Lehreinheit: Mathematik
Zuordnung zu Studiengängen Modulart
Bachelor of Science Mathematik WiSe 2015/16 Pflichtmodul