Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Modul: Allgemeine und anorganische Chemie


Das hier aufgeführte Modul basiert auf in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Potsdam veröffentlichten Studien- und Prüfungsordnungen.
Verbindliche Regelungswirkung haben nur die veröffentlichten Ordnungen.


CHE-AC: Allgemeine und anorganische Chemie Anzahl der Leistungspunkte (LP):
6 LP
Modulart (Pflicht- oder Wahlpflichtmodul): Abhängig vom Studiengang (siehe unten)
Inhalte und Qualifikationsziele des Moduls:

Inhalte

Der erste Teil des Moduls vermittelt die Grundlagen der Allgemeinen und Anorganischen Chemie mit den Schwerpunkten: Atombau und Periodensystem der Elemente (Elektronenkonfigurationen von Mehrelektronenatomen, periodische Eigenschaften der Elemente), chemische Bindung (Ionenbeziehung, kovalente Bindung, Metallbindung und intermolekulare Wechselwirkungen), Grundlagen der chemischen Reaktion (chemische Grundgesetze, chemisches Gleichgewicht, Energieumsatz, Geschwindigkeit chemischer Reaktionen, Chemie in Lösung), Reaktionstypen (Säure-Base-Reaktionen, Redoxreaktionen, Fällungsreaktionen, Komplexbildungsreaktionen, photochemische Reaktionen). Der zweite Teil des Moduls vertieft die Allgemeine und Anorganische Chemie mit der Behandlung der Chemie der Haupt- und Nebengruppenelemente sowie ausgewählter Verbindungen.

 

Qualifikationsziele

1. Fachkompetenzen

Die Studierenden beherrschen die Grundlagen der Allgemeinen und Anorganischen Chemie. Die Studierenden kennen die grundlegende Chemie der Haupt- und Nebengruppenelemente und ihrer wichtigsten Verbindungen.

 

2. Methodenkompetenzen

Die Studierenden sind in der Lage unter Anwendung von einfachen Labormethoden ausgewählte Verbindungen nachzuweisen und zu bestimmen.

 

3. Handlungskompetenzen (gesellschaftsrelevante und strategische Kompetenzen)

Die Studierenden können ihren Standpunkt schriftlich darstellen.

Modul(teil)prüfung (Anzahl, Form, Umfang, Arbeitsaufwand in LP):

Klausur, 90 Minuten

Selbstlernzeit (in Zeitstunden (h)): 75

Veranstaltungen
(Lehrformen)
Kontaktzeit
(in SWS)
Prüfungsnebenleistungen
(Anzahl, Form, Umfang)
Lehrveranstaltungsbegleitende Modul(teil)prüfung
(Anzahl, Form, Umfang)
Für den Abschluss des Moduls Für die Zulassung zur Modulprüfung
Allgemeine und Anorganische Chemie (Vorlesung) 4 - - -
Allgemeine und Anorganische Chemie (Seminar oder Übung) 2 - - -

Häufigkeit des Angebots:

V/S: WiSe (V: 3 SWS / S: 1 SWS)

V/S: SoSe (V: 2 SWS / S: 1 SWS)

Voraussetzung für die Teilnahme am Modul: keine
Anbietende Lehreinheit: Chemie
Zuordnung zu Studiengängen Modulart
Bachelor of Science Geoökologie WiSe 2016/17 Pflichtmodul
Bachelor of Science Informatik/Computational Science WiSe 2013/14 Wahlpflichtmodul
Master of Science Computational Science WiSe 2013/14 Wahlpflichtmodul