Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Modul: Physik II - GEO: Physik der Materie


Das hier aufgeführte Modul basiert auf in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Potsdam veröffentlichten Studien- und Prüfungsordnungen.
Verbindliche Regelungswirkung haben nur die veröffentlichten Ordnungen.


PHY-201GEO: Physik II - GEO: Physik der Materie Anzahl der Leistungspunkte (LP):
6 LP
Modulart (Pflicht- oder Wahlpflichtmodul): Abhängig vom Studiengang (siehe unten)
Inhalte und Qualifikationsziele des Moduls:

Inhalte

Das Modul vermittelt Grundkenntnisse zu folgenden Gebieten der Physik:

  1. Elektrische und Magnetische Felder; Maxwellgleichungen
  2. Thermodynamik: z.B. Kinetische Gastheorie und Temperatur, Ideale und Reale Gase mit PVT Diagrammen, Irreversibilität und Entropie, Wärmekraftmaschinen ,Wärmetransport (Konduktion, Konvektion, Schwarzer Strahler)
  3. Atomphysik: optische und Röntgenspektren, Aufbau der Atome, Eigenschaften von Quanten, Schalen/Orbitale, Bindungen zw. Atomen,
  4. Kernphysik: Aufbau der Kerne, Stabilitätskriterien, Radioaktivität und Zerfallsgesetze.

 

Qualifikationsziele

1. Fachkompetenzen

Die Studierenden sind mit den grundlegenden Konzepten und Methoden der unten angegebenen Gebiete der Physik vertraut. Sie sind in der Lage, selbständig über physikalische Fragen nachzudenken und ihre Kenntnisse zur Lösung konkreter Aufgaben einzusetzen.

 

2. Methodenkompetenzen

Die Studierenden können physikalische Fragestellung mit mathematischen Methoden bearbeiten und den Zusammenhang der fachwissenschaftlichen Begriffe mit den Formeln herstellen. Sie sind in der Lage physikalische Zusammenhänge im Rahmen der entwickelten Theorien und Modelle zu beschreiben.

 

3. Soziale Kompetenzen

Die Studierenden interpretieren physikalische Sachverhalte korrekt und sind in der Lage, Diskussionen über verschiedene Sichtweisen und Lösungsansätze inhaltlich zu führen. Sie sind in der Lage, im Team zusammenarbeiten und gemeinsam eine Fragestellung bearbeiten.

Modul(teil)prüfung (Anzahl, Form, Umfang, Arbeitsaufwand in LP):

Klausur, 90 Minuten

Selbstlernzeit (in Zeitstunden (h)): 90

Veranstaltungen
(Lehrformen)
Kontaktzeit
(in SWS)
Prüfungsnebenleistungen
(Anzahl, Form, Umfang)
Lehrveranstaltungsbegleitende Modul(teil)prüfung
(Anzahl, Form, Umfang)
Für den Abschluss des Moduls Für die Zulassung zur Modulprüfung
Experimentalphysik II (Vorlesung und Übung) 4 V + 2 Ü -

Übungsaufgaben (80%)

-

Häufigkeit des Angebots:

SoSe

Voraussetzung für die Teilnahme am Modul: keine
Anbietende Lehreinheit: Physik
Zuordnung zu Studiengängen Modulart
Bachelor of Science Geoökologie WiSe 2016/17 Pflichtmodul
Bachelor of Science Geowissenschaften WiSe 2019/20 Pflichtmodul
Bachelor of Science Informatik/Computational Science WiSe 2013/14 Wahlpflichtmodul
Bachelor of Science Informatik/Computational Science WiSe 2019/20 Wahlpflichtmodul
Master of Science Computational Science WiSe 2013/14 Wahlpflichtmodul