Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Theatertexte verstehen, interpretieren, übersetzen (Seminar mit Workshop) - Einzelansicht

  • Funktionen:
  • Zur Zeit keine Belegung möglich
Veranstaltungsart Projektseminar Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester WiSe 2023/24
Einrichtung Institut für Slavistik   Sprache deutsch
Belegungsfrist 02.10.2023 - 10.11.2023   
Gruppe 1:
     Zur Zeit keine Belegung möglich
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson Ausfall-/Ausweichtermine Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Projektseminar Di 10:00 bis 12:00 wöchentlich 17.10.2023 bis 06.02.2024  1.04.2.06 Prof. Dr. Marszalek 26.12.2023: 2. Weihnachtstag
02.01.2024: Akademische Weihnachtsferien
Kommentar

Zur Spezifik des Dramas gehört, dass der Text gleich die Aufführung mitdenkt. Bei der Lektüre dramatischer Texte wird die Aufführung unweigerlich imaginiert; eine konkrete Aufführung (Inszenierung) des Dramas stellt zugleich eine Interpretation des dramatischen Textes dar. Die moderne Dramatik experimentiert gerne mit diesen Zusammenhängen, lockert (seit der Romantik) die strengen Regeln des klassischen Dramas, verschiebt die Textsorte in epische oder lyrische Bereiche, fordert das Theater heraus. Auch die Übersetzung von Theatertexten muss ihren Bühnencharakter berücksichtigen.

Das Seminar verbindet eine einführende Diskussion des modernen Dramas als Genre mit der Lektüre und Analyse von Theaterstücken der erfolgreichen polnischen Dramenautorin, Malgorzata Sikorska-Miszczuk, sowie mit einem Übersetzungsworkshop, in dem an der Übersetzung eines noch nicht ins Deutsche übertragenen Stücks von ihr gemeinsam ‒ unter der Leitung des renommierten Übersetzers Andreas Volk ‒ gearbeitet wird.

Malgorzata Sikorska-Miszczuk ist Autorin zahlreicher Theaterstücke, Hörspiele und Libretti und gilt als die am häufigsten inszenierte Dramenautorin in Polen. Ihre Stücke wurden in mehrere Sprachen übersetzt, viele bekamen polnische und internationale Preise. Zum Beispiel wurde das Stück „Bruno Schulz. Der Messias” im Jahre 2012 von der European Theatre Convention als eines der besten europäischen Theaterstücke der Gegenwart gekürt. Das Stück „Popieluszko” erhielt ebenfalls im Jahre 2012 den Dramaturgiepreis von Gdynia. Es besteht die Möglichkeit, Frau Sikorska-Miszczuk als Gast zum Seminar einzuladen.

Andreas Volk wird als Gastdozent den Übersetzungsworkshop im Rahmen des Seminars leiten. Er ist seit über 20 Jahren hauptberuflich als Übersetzer polnischer Literatur tätig. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit ist die polnische Gegenwartsdramatik. Viele von ihm übersetzten Stücke wurden erfolgreich im deutschsprachigen Raum aufgeführt. Für seine Arbeit hat er mehrere Preise bekommen, u.a. im Jahre 2022 den Karl-Dedecius-Preis.

Der Übersetzungsworkshop wird Anfang Februar stattfinden (voraussichtlich am Freitag bzw. Freitag/Samstag). Die Termine werden zu Semesterbeginn bekannt gegeben.

Leistungsnachweis

Selbständige Übersetzung eines Fragments eines Theaterstücks aus dem Polnischen ins Deutsche


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 17 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2023/24 gefunden:
Vorlesungsverzeichnis
Philosophische Fakultät
Institut für Slavistik
Zwei-Fach Bachelor
Polonistik (Prüfungsversion ab WiSe 2019/20)
Erstfach
SLP_BA_013 - Ausgleichsmodul für Sprachpraxis Polnisch 2  - - - 1 offens Buch
SLP_BA_005 - Aufbaumodul Polnische Literatur und Kultur (Typ A)  - - - 2 offens Buch
SLP_BA_012 - Ausgleichsmodul für Sprachpraxis Polnisch 1  - - - 3 offens Buch
Zweitfach
SLP_BA_006 - Aufbaumodul Polnische Literatur und Kultur (Typ B)  - - - 4 offens Buch
SLP_BA_012 - Ausgleichsmodul für Sprachpraxis Polnisch 1  - - - 5 offens Buch
SLP_BA_016 - Ausgleichsmodul für Sprachpraxis Polnisch 2  - - - 6 offens Buch
Polonistik (Prüfungsversion ab WiSe 2014/15)
Zweitfach
AM_LK_P - Aufbaumodul Polnische Literatur und Kultur  - - - 7 offens Buch
Erstfach
AM_LK_P - Aufbaumodul Polnische Literatur und Kultur  - - - 8 offens Buch
Bachelor of Arts
Angewandte Kultur- und Translationsstudien (deutsch-polnisch) (Prüfungsversion ab WiSe 2019/20)
Pflichtmodule
SLP_BA_021 - Übersetzen als kulturelle Praxis  - - - 9 offens Buch
SLP_BA_006 - Aufbaumodul Polnische Literatur und Kultur (Typ B) (auslaufend)  - - - 10 offens Buch
Pflichtmodule bei Studienbeginn in Potsdam
SLP_BA_027 - Äquivalenzmodul Sprachpraxis Polnisch 1  - - - 11 offens Buch
SLP_BA_028 - Äquivalenzmodul Sprachpraxis Polnisch 2  - - - 12 offens Buch
Bachelor Lehramt
Polnisch (Prüfungsversion ab WiSe 2019/20)
Module der Sprachpraxis
SLP_BA_012 - Ausgleichsmodul für Sprachpraxis Polnisch 1  - - - 13 offens Buch
SLP_BA_013 - Ausgleichsmodul für Sprachpraxis Polnisch 2  - - - 14 offens Buch
Polnisch (Prüfungsversion ab WiSe 2013/14)
AM_LK_P - Aufbaumodul Polnische Literatur und Kultur  - - - 15 offens Buch
Institutsübergreifende Studiengänge
Bachelor of Arts
Philologische Studien (Prüfungsversion ab WiSe 2019/20)
Schwerpunktstudium (3.-8. Semester)
Schwerpunktstudium - Wahlfach Slavistik
Polonistik/Polnische Philologie
SLP_BA_006 - Aufbaumodul Polnische Literatur und Kultur (Typ B)  - - - 16 offens Buch
Philologische Studien (Prüfungsversion ab WiSe 2021/22)
Schwerpunktstudium (3.-8. Semester)
Schwerpunktstudium - Wahlfach Slavistik
Polonistik/Polnische Philologie
SLP_BA_006 - Aufbaumodul Polnische Literatur und Kultur (Typ B)  - - - 17 offens Buch