Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Verga und der Verismo - Einzelansicht

Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester WiSe 2023/24
Einrichtung Institut für Romanistik   Sprache deutsch
Belegungsfrist 02.10.2023 - 10.11.2023

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson Ausfall-/Ausweichtermine Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine ausblenden
Seminar Di 14:00 bis 16:00 wöchentlich 17.10.2023 bis 06.02.2024  1.19.4.15 Prof. Dr. Klettke 26.12.2023: 2. Weihnachtstag
02.01.2024: Akademische Weihnachtsferien
Einzeltermine:
  • 17.10.2023
  • 24.10.2023
  • 07.11.2023
  • 14.11.2023
  • 21.11.2023
  • 28.11.2023
  • 05.12.2023
  • 12.12.2023
  • 19.12.2023
  • 09.01.2024
  • 16.01.2024
  • 23.01.2024
  • 30.01.2024
  • 06.02.2024
Kommentar

Wichtige Schwerpunkte der Veranstaltung sind die Einführung in die Poetik des Verismo und in das Werk von Giovanni Verga (1840-1922), des wichtigsten Romanciers der Strömung. Im Zentrum steht die Analyse und Interpretation der Romane I Malavoglia (1881) und Mastro-don Gesualdo (1889), wobei wir insbesonders dem ersten eine ausführliche Betrachtung einräumen.

Das Seminar wird bereichert durch zwei Vorträge von internationalen Forscherinnen zu den Malavoglia.

Zur Anschaffung empfohlene Texte:

-        I Malavoglia. Einaudi 1997. Collana Einaudi tascabili.

-        Mastro-don Gesualdo (in der Fassung von 1889). Einaudi 1992. Collana Einaudi tascabili.

Literatur

Literatur (zum Einlesen):

Hausmann, Frank-Rutger: “Kreis, Zyklus und Dreizahl als Strukturelemente von Giovanni Vergas Roman I Malavoglia“, in: Italienisch 2 (1980), Heft 4, p. 2-18.

Hempel, Wido: Giovanni Vergas Roman „I Malavoglia“ und die Wiederholung als erzählerisches Kunstmittel. Köln-Graz: Böhlau, 1959.

Meter, Helmut: „Stile indiretto libero und Figurenkonzeption. Die Inkongruenz von Denken und Handeln in G. Vergas I Malavoglia“, in: U. Schulz-Buschhaus und H. Meter (Hgg.), Aspekte des Erzählens in der modernen italienischen Literatur. Tübingen: Narr, 1983, p. 11-49.

Meter, Helmut: Figur und Erzählauffassung im veristischen Roman. Studien zu Verga, De Roberto und Capuana vor dem Hintergrund der französischen Realisten und Naturalisten. Frankfurt a.M.: Klostermann, 1986 (Analecta Romanica; 51).

Schöning, Udo: „Emile Zola und Giovanni Verga: Naturalistischer und veristischer Wahrheitsbegriff im Vergleich“, in: Romanistik als vergleichende Literaturwissenschaft. Festschrift für Jürgen von Stackelberg. Frankfurt a.M.: Lang, 1996, p. 319-330.

Wolfzettel, Friedrich: Meer und ‚Sicilianità’. Verga – Quasimodo – Tomasi di Lampedusa. Jahresgabe der Frankfurter Stiftung für deutsch-italienische Studien. Frankfurt a.M., 1999.

Leistungsnachweis

Testat: Referat


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2023/24 , Aktuelles Semester: SoSe 2024