Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Einführung in die digitale (Brief-)Edition am Beispiel der Korrespondenz Theodor Fontanes - Einzelansicht

Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester WiSe 2023/24
Einrichtung Institut für Germanistik   Sprache deutsch
Belegungsfrist 02.10.2023 - 10.11.2023

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson Ausfall-/Ausweichtermine Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Seminar Fr 12:00 bis 14:00 Einzeltermin am 27.10.2023 1.09.2.12 Dr. phil. Busch ,
Dr. phil. Seifert
  30
Einzeltermine ausblenden
Seminar Fr 12:00 bis 14:00 Einzeltermin am 03.11.2023 1.09.2.12 Dr. phil. Busch ,
Dr. phil. Seifert
  30
Einzeltermine:
  • 03.11.2023
Einzeltermine anzeigen
Seminar Fr 09:30 bis 17:00 Einzeltermin am 08.12.2023 N.N. (extern) Dr. phil. Busch ,
Dr. phil. Seifert
  30
Einzeltermine anzeigen
Seminar Fr 09:30 bis 17:00 Einzeltermin am 19.01.2024 N.N. (extern) Dr. phil. Busch ,
Dr. phil. Seifert
  30
Einzeltermine anzeigen
Seminar Fr 12:00 bis 14:00 Einzeltermin am 02.02.2024 1.09.2.12 Dr. phil. Busch ,
Dr. phil. Seifert
  30
Einzeltermine anzeigen
Seminar Fr 12:00 bis 14:00 Einzeltermin am 09.02.2024 1.09.2.12 Dr. phil. Busch ,
Dr. phil. Seifert
  30
Kommentar

Briefe bilden einen zentralen Sammlungsgegenstand des Theodor-Fontane-Archivs. Das Archiv besitzt den umfangreichsten Bestand an Originalbriefen von und an Fontane. Insgesamt sind über 6000 Briefe Fontanes bekannt, verteilt auf zahlreiche nationale und internationale Institutionen. Nach einem Überblick über den Brief als zentralen Forschungsgegenstand, nicht nur der Germanistik, befasst sich das Seminar mit bislang nicht edierten Briefen aus dem Bestand des Archivs. Dafür werden die Voraussetzungen für die Lektüre deutscher Kurrentschrift und die Transkription von Handschriften vermittelt. Ziel des Seminars ist der Erwerb von Kenntnissen und Kompetenzen in der Editionswissenschaft sowie in der Vorbereitung der transkribierten Briefe für die Veröffentlichung in einer digitalen Edition. Hierfür erfolgt eine Einführung in die TEI Standards (Text Encoding Initiative) zur Auszeichnung von Texten für die Publikation im Netz. Verschiedene gedruckte und digitale Briefeditionen und Methoden zur Erstellung und Auswertung werden analysiert, auch im Hinblick auf die inhaltliche Erschließung und Kommentierung.

Für die editionspraktischen Teile des Seminars ist das Mitbringen eigener Laptops wünschenswert. Eine Campus-Lizenz für die zu installierende Software oXygen wird zur Verfügung gestellt. Teilnehmende, die keinen eigenen Laptop besitzen, melden sich bitte bei Sabine Seifert (sabine.seifert@uni-potsdam.de).

Die Ganztags-Blocktermine finden im Theodor-Fontane-Archiv in der Villa Quandt, Große Weinmeisterstr. 46/47, statt.

Literatur

Baasner, Rainer: „Briefkultur im 19. Jahrhundert. Kommunikation, Konvention, Postpraxis“ (Einführung), in: Rainer Baasner (Hrsg.): Briefkultur im 19. Jahrhundert. Tübingen 1999, S. 1-36.

Kittelmann, Jana: „Fontanes Briefwerk: Überblick und Editionsgeschichte“, in: Rolf Parr, Gabriele Radecke, Peer Trilcke, Julia Bertschik (Hrsg.): Theodor Fontane Handbuch. Berlin u.a. 2023, S. 681-686.

Sahle, Patrick: „Digitale Edition“, in: Fotis Jannidis, Hubertus Kohle, Malte Rehbein (Hrsg.): Digital Humanities. Eine Einführung. Stuttgart 2017, S. 234-249.

Leistungsnachweis

Teilnahme
2 LP (unbenotet) seminarbegleitende Aufgabe (Transkription/Kodierung/Vorstellung im Rahmen einer Expert*innengruppe) (GER_MA_017 / VM-LW)
3 LP (unbenotet) seminarbegleitende Aufgabe (Transkription/Kodierung/Vorstellung im Rahmen einer Expert*innengruppe) (GER_LW-S1 / GER_LW-S3 / GER_LW-H3 / VM-LW II / GER_MA_019)
5 LP (unbenotet) seminarbegleitende Aufgabe (Transkription/Kodierung/Vorstellung im Rahmen einer Expert*innengruppe) (GER_MA_005)

Modul(teil)prüfungen
3 LP Hausarbeit (15 Seiten) (GER_MA_019)
3 LP Prüfungsgespräch (30 Min) oder Hausarbeit (15 Seiten) (GER_LW-H3)
3 LP Prüfungsgespräch (30 Min) oder Hausarbeit (10-15 Seiten) (VM-LW)
3 LP Prüfungsgespräch (30 Min) oder Hausarbeit (15 Seiten) oder Projektbeitrag (GER_LW-S1 / GER_LW-S3)
3 LP Hausarbeit (10-15 Seiten) oder Referat mit schriftlicher Ausarbeitung (15-30 Min, 8 Seiten) oder Projektbeitrag (VM-LW II)
4 LP Prüfungsgespräch (20 Min) oder Hausarbeit (10 Seiten) (GER_MA_017)
5 LP Hausarbeit (25 Seiten) (GER_MA_005)


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2023/24 , Aktuelles Semester: SoSe 2024