Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Krieg in Syrien – Vorgeschichte, Akteure und Implikationen - Einzelansicht

Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester WiSe 2020/21
Einrichtung Historisches Institut   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Belegungsfrist 19.10.2020 - 30.11.2020

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine ausblenden
Seminar Mi 14:00 bis 16:00 wöchentlich 04.11.2020 bis 10.02.2021  Online.Veranstaltung Dr. Wittmann 23.12.2020: Akademische Weihnachtsferien
30.12.2020: Akademische Weihnachtsferien
Einzeltermine:
  • 04.11.2020
  • 11.11.2020
  • 18.11.2020
  • 25.11.2020
  • 02.12.2020
  • 09.12.2020
  • 16.12.2020
  • 06.01.2021
  • 13.01.2021
  • 20.01.2021
  • 27.01.2021
  • 03.02.2021
  • 10.02.2021
Kommentar Für weitere Informationen zum Kommentar, zur Literatur und zum Leistungsnachweis klicken Sie bitte oben auf den Link "Kommentar".

Auch wenn gegenwärtig von der Corona-Pandemie überlagert, ist die gegenwärtige globale Lage von zahlreichen Krisenherden gekennzeichnet, deren Gleichzeitigkeit und Intensität ein Novum darstellen. Im Krisenbogen „MENA“ (Middle East/ North Africa) fokussiert sich die Entwicklung in besonderem Maße im syrischen Bürgerkrieg mit seinen Auswirkungen in und jenseits der Region.
Zwar wurde der selbsternannte „Islamische Staat“ zurückgedrängt, der jahrelang Raum gewonnen hatte und weit über die Syrien/ Irak hinaus zur Bedrohung wurde. Und Russlands Eingreifen hat den syrischen Machthaber Assad der Notwendigkeit zu Kompromissen enthoben. Durch scheinbare Befriedung (eher Aussicht auf einen „Friedhofsfrieden“) und das Abflauen der Flüchtlingskrise hat das Interesse der europäischen Öffentlichkeit nachgelassen, die humanitäre Situation ist aber weiterhin katastrophal.
In dem Seminar wird besonderes Augenmerk gerichtet werden auf: den Zerfall des Osmanischen Reichs, das Sykes-Picot-Abkommen (1916) und die Sanremo-Konferenz (1920), die Entwicklung Syriens, die Auswirkungen der amerikanischen Irakintervention 2003, die Rolle des „arabischen Frühlings“, den Ausbruch des Bürgerkriegs in Syrien, seine Entwicklung und die Akteure, die Funktion des Stellvertreterkriegs zwischen den schiitischen und sunnitischen Führungsmächten Iran und Saudi-Arabien, Entwicklung und Gefährdungspotential des Konflikts, frühere Handlungen bzw. Versäumnisse und künftige Handlungsmöglichkeiten des westlicher Mächte, Russlands Handlungsweise, Interessen und Vorgehen anderer Nachbarstaaten (z.B. Türkei), vorhandene bzw. fehlende Lösungsansätze.

All dies soll zum Verständnis des Ursachen für den Bürgerkrieg beitragen und daraus Verständnis für seinen Charakter und seine Bedeutung über Syrien hinaus fördern, aber auch zu Überlegungen über die voraussichtliche Zukunft des nahmittelöstlichen Staatensystems und die Verantwortung der Internationalen Gemeinschaft führen.
Literatur Kristin Helberg, Brennpunkt Syrien. Einblick in ein verschlossenes Land. Freiburg i.Br.: Herder 2. Aufl. 2014.
Emile Hokayem, Syria’s Uprising and the Fracturing of the Levant. London: IISS 2013 (Adelphi Books).
Andis Kudors, Artis Pabriks (Eds.), The War in Syria: Lessons for the West,. Riga: University of Latvia Press 2016

Charles R. Lister, The Syrian Jihad. London: Hurst 2015
Volker Perthes, Das Ende des Nahen Ostens, wie wir ihn kennen. Berlin: Suhrkamp 4. Aufl. 2015

Gerhard Schweizer, Syrien verstehen. Geschichte, Gesellschaft und Religion. Stuttgart: Klett-Cotta 2015

Udo Steinbach, Die arabische Welt im 20. Jahrhundert. Aufbruch-Umbruch-Perspektiven. Stuttgart: Kohlhammer 2015

Syrien – Der Krieg und die Folgen. Schwerpunktheft Die Politische meinung Nr. 553, November/Dezember 2018
Carsten Wieland, Syria – A Decade of Lost Chances. Seattle: Cune Press 2012.
Carsten Wieland, Syria – Ballots or Bullets? Democracy, Islamism, and Secularism in the Levant. Seattle: Cune Press 2006

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2020/21 , Aktuelles Semester: WiSe 2021/22