Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Internationale Menschenrechtspolitik - Einzelansicht

Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 422211
SWS Semester SoSe 2021
Einrichtung Sozialwissenschaften   Sprache deutsch
Belegungsfrist 06.04.2021 - 10.05.2021

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Seminar Di 14:00 bis 16:00 wöchentlich 13.04.2021 bis 20.07.2021  3.06.S24 Dr. rer. pol. Reiners  
Kommentar

Bitte melden Sie sich über PULS an, wenn Sie Interesse an dem Seminar haben. Ich werde am 13.4. morgens an alle angemeldeten TN den Zoom-Link für die synchrone Sitzung am 13.4. von 14:15-15:45 versenden. In dieser Sitzung werden dann alle weiteren Informationen zum Seminar vorgestellt und es wird Gelegenheit für Fragen geben.

+++Die Zulassung zum Seminar erfolgt erst zu einem späteren Zeitpunkt+++

 

Das Seminar findet ausschließlich online und überwiegend asynchron statt. Dies bedeutet viel Flexibilität, aber erfordert auch ein hohes Maß an Selbstorganisation von Ihnen. Moodle ist unsere zentrale Lern- und Kommunikationsplattform und ich stehe wöchentlich für Sprechstunden zur Verfügung. 

An folgenden Terminen finden synchrone Treffen über Zoom statt, bitte entsprechend einplanen:

                        13. Apr                         14:15-15:45

                        27. Apr                         14:15-15:45

                        18. Mai                         14:15-15:45      

                        15. Jun                         14:15-15:45      

                        13. Jul                          14:15-15:45

Lerninhalte

Dieses Vertiefungsseminar befasst sich mit grundlegenden Fragen und Problemstellungen der internationalen Menschenrechtspolitik. Anhand ausgewählter Theorien der internationalen Beziehungen vertiefen wir in diesem Politikfeld spezifische Fragestellungen internationaler Politik. Dabei beschäftigen wir uns mit den Akteuren und Institutionen des Menschenrechtsschutzes auf der einen Seite, und den Akteuren und Prozessen, die Menschenrechtsnormen herausfordern, auf der anderen Seite. In diesem Vertiefungsseminar lernen die Studierenden die Fähigkeit zur reflektierten Anwendung zentraler wissenschaftlicher Konzepte, Theorien und Argumente. 

Der erfolgreiche Besuch der Vorlesung ist sehr empfehlenswert, da die Veranstaltung direkt auf der Vorlesung aufbaut. Der Kurs ist kompetenzorientiert, d.h. der Vermittlung grundlegender politikwissenschaftlicher Kompetenzen, die bei der Erstellung von Hausarbeiten und Bachelorarbeiten wichtig sind, kommt besonderes Augenmerk zu.

Teilnahmevoraussetzungen 

  • Lektüre der Basistexte 
  • Erledigung der Aufgaben im Moodle-Kurs 
  • Videopräsentation (zu zweit)
  • Vertieftes Feedback zu zwei Präsentationen 

 

Prüfungsleistung

  • Abgabe einer Hausarbeit bis zum 15. September 2021
  • Anmeldung zur Prüfung über PULS für die Korrektur der Hausarbeit notwendig
  • BA Politik und Verwaltung (Studienordnung 2015): 10 Seiten (6 LP)
  • BA Politik und Wirtschaft (Studienordnung 2013): 5.000-6.000 Wörter (6 LP)
  • BA Politik, Verwaltung und Organisation (Studienordnung 2015): 3.000-4.000 Wörter (6 LP)
  • Erasmus (6 ECTS)

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2021 , Aktuelles Semester: WiSe 2021/22