Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Lateinische Grammatik I - Einzelansicht

Veranstaltungsart Übung Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester SoSe 2022
Einrichtung Zessko - Sprachen   Sprache deutsch
Belegungsfrist 01.04.2022 - 10.05.2022

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Übung Do 14:00 bis 16:00 wöchentlich 21.04.2022 bis 28.07.2022  1.19.4.17 Dr. phil. Altmeyer 26.05.2022: Christi Himmelfahrt 20
Kommentar

Die Abschlußklausur findet am 5. August oder am 12. August nachmittags statt.

Die Nachklausur findet am 5. Oktober statt.

Der Kurs richtet sich an Studierende der Lateinischen Philologie, die das Latinum bereits erworben haben.

Die Übung führt anhand von deutschen Einzelsätzen, die ins Lateinische übertragen werden, systematisch in die Kasuslehre ein. Die satzwertigen Konstruktionen (AcI, NcI, PC und Ablativus Absolutus) und die Anwendungsmöglichkeiten der nd-Formen werden besprochen. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, Übersetzungen zur Korrektur einzureichen.

 

Grundvoraussetzung für diesen Kurs sind sichere Formen- und Vokabelkenntnisse.

 

Materialien: Die Übungssätze werden wöchentlich per E-Mail zugeschickt.

 

Teilnahmevoraussetzungen:

Modul 120: Latinum oder äquivalente Leistung

Modul Z_LA_BA_01 (2013): empfohlen werden Sprachkenntnisse nach § 6

Modul Z_LA_BA_01 (2014): empfohlen werden Sprachkenntnisse nach § 10

 

Literatur: Rubenbauer – Hofmann – Heine, Lateinische Grammatik; Grund- und Aufbauwortschatz Latein, Stuttgart etc. 1992 (Klett Verlag).

Leistungsnachweis: benotete Abschlussklausur (in der ersten vorlesungsfreien Woche nach Semesterende)

 

 


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2022 , Aktuelles Semester: WiSe 2022/23