Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Monarchie und Repräsentation 1700-1850 - Einzelansicht

Veranstaltungsart Oberseminar Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester SoSe 2022
Einrichtung Historisches Institut   Sprache deutsch
Belegungsfrist 01.04.2022 - 10.05.2022

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Oberseminar Di 12:00 bis 14:00 wöchentlich 19.04.2022 bis 26.07.2022  1.09.2.06 Prof. Dr. Wienfort  
Kommentar

Im 18. und 19. Jahrhundert kommunizierten die Monarchien in Preußen und Europa auf vielfältige Weise mit anderen Monarchien, mit den Öffentlichkeiten und mit den Untertanen. Dabei ging es um Herrschaftslegitimation, aber auch um die Rangunterschiede der europäischen Fürstenhäuser. Das Seminar untersucht solche Kommunikationsformen, z.B. bei der Thronbesteigung oder dem Fürstengeburtstag. Außerdem geht es um die monarchische Repräsentation in der materiellen Kultur, in Gemälden und Graphiken, in Möbeln oder Porzellan. Bsonderes Augenmerk gilt dabei den Beständen der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten in Berlin/Brandenburg.   

Literatur

S. Samida/M.K. H. Eggert u.a. Hg., Handbuch materielle Kultur, Stuttgart 2014; C. Clark, Preußen. Aufstieg und Niedergang 1600-1947, München 2008 u.ö.; F.-L. Kroll Hg., Preußens Herrscher, München 2000; B. Stollberg-Rilinger, Zeremoniell als politisches Verfahren. Rangordnung und Rangstreit als Strukturmerkmal des frühneuzeitlichen Reichstags, in: J. Kunisch Hg., Neue Studien zur frühneuzeitlichen Reichsgeschichte, Berlin 1997, S. 91-132;  dies., Maria Theresia. Die Kaiserin in ihrer Zeit, München 2017.

Leistungsnachweis

aktive Teilnahme, Präsentation im Seminar und Hausarbeit; aktive Teilnahme, Präsentation im Seminar und mündliche Prüfung

 


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2022 , Aktuelles Semester: WiSe 2022/23