Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Schwimmen II - Einzelansicht

  • Funktionen:
  • Zur Zeit keine Belegung möglich
Veranstaltungsart Seminar/Übung Veranstaltungsnummer 417
SWS 1 Semester WiSe 2022/23
Einrichtung Department Sport- und Gesundheitswissenschaften   Sprache deutsch
Belegungsfrist 04.10.2022 - 10.11.2022   
Gruppe 1:
     Zur Zeit keine Belegung möglich
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Übung Do 14:00 bis 14:45 wöchentlich 20.10.2022 bis 09.02.2023  LSH.Schwimmhalle Dr. phil. Golle 22.12.2022: Akademische Weihnachtsferien
29.12.2022: Akademische Weihnachtsferien
15
Kommentar

Bitte beachten: Werden Sie zu einem Kurs zugelassen, ist Ihr Erscheinen zur ersten Veranstaltung verpflichtend. Fehlen Sie unentschuldigt, haben Sie nicht vor an einem Kurs teilzunehmen oder ist Ihnen eine Teilnahme aufgrund von Überschneidungen im Stundenplan nicht möglich, melden Sie sich bitte umgehend wieder im PULS-System vom entsprechenden Kurs ab. Nur dies ermöglicht es, andere interessierte Studierende zuzulassen. Wenn Sie sich nicht abmelden, blockieren Sie Plätze und verhindern eine optimale Ausnutzung der begrenzten Lehrkapazitäten. Die Weitergabe oder der Tausch von Kursplätzen ist ausgeschlossen!

Treffpunkt: Die erste Seminarstunde (20.10.) wird als Online-Stunde mittels Zoom abgehalten. Die Einwahldaten werden zeitnah via E-Mail an alle zugelassenen Studierenden via PULS-Email bekannt gegeben.

Literatur

Kursbegleitende Literatur und Materialien sind bitte über den lehrveranstaltungsbegleitenden Moodle-Kurs "Golle, K.: Schwimmen II [Rettungsschwimmen] (B.A. SMA/SPP)“  abzurufen. Direkt im Anschluss an die Zulassung werden alle zugelassenen Studierenden via PULS E-Mail über den Einschreibeschlüssel informiert.

Bemerkung

WICHTIG: Die erste Seminarstunde (20.10.2022) wird als Online-Stunde via Zoom abgehalten. Direkt im Anschluss an die Zulassung werden alle zugelassenen Studierenden via PULS E-Mail über die Einwahldaten informiert.

Die aktive Teilnahme am Kurs setzt das Tragen folgender Sportbekleidung voraus: Badekappe, Schwimmbadehose für Männer (keine Bermuda- oder Basketballshorts!), Badeanzug/Burkina für Frauen (keine Bikinis!) und Badelatschen. Bei passiver Teilnahme (= ½ Fehlzeit) müssen eine allgemeine Sportbekleidung und Badelatschen getragen werden.

Sporttaschen/-rucksäcke dürfen nicht mit in die Schwimmhalle genommen werden. Es stehen Spinde in den Umkleiden zur Verfügung. Für die Verriegelung der Spinte muss ein eigenes Vorhängeschloss mitgebracht werden. 

WICHTIG: Eine Schwimm-/Taucherbrille gilt bei Prüfungen im Rettungsschwimmen als nicht zulässiges Hilfsmittel. Alle praktischen Prüfungsleistungen müssen ohne Schwimm-/Taucherbrille abgelegt werden. Zur Gewöhnung an die Prüfungsbedingungen wird dringend empfohlen während aller Lehreinheiten auf das Tragen einer Schwimm-/Taucherbrille zu verzichten.

Voraussetzungen

Voraussetzung zur Teilnahme an der Lehrveranstaltung ist der erfolgreiche Abschluss des Kurses "Schwimmen I". 

Für den Erwerb des DRSA Silber müssen alle Kursteilnehmenden neben den praktischen Prüfungen und der Theorieprüfung bei Beginn der Lehrveranstaltung oder SPÄTESTENS bis zum 31.12.2022 ein Erste-Hilfe- Zertifikat* nachweisen. Dies sind die Bestimmungen der Deutschen Prüfungsordnung „Schwimmen – mit Prüfungsteil Retten” (DPO, 2020).

Der Erste-Hilfe-Nachweis (kurz EH-Nachweis) darf NICHT ÄLTER ALS ZWEI JAHRE sein bei Beginn der Lehrveranstaltung (WiSe 2022/23: 20.10.2022).

Wenn Sie aktuell keinen EH- Nachweis haben, der dieses Zeit-Kriterium erfüllt, wird empfhohlen sich zeitnah für einen EH-Kurs/-Wiederholungskurs bei den diversen Anbietern selbstständig anzumelden (z. B. DLRG, DRK, Johanniter, ASB, Bernhardiner).

Der Erste-Hilfe-Kurs ist KEIN Lehrinhalt der Lehrveranstaltung und auch keine Prüfungsleistung. Die Kosten für den Erste-Hilfe-Kurs müssen Kursteilnehmende selbst tragen.

*HINWEIS: Es muss sich um einen EH-Kurs handeln, der folgende Ausführungsbestimmungen gemäß Dt. Prüfungsordnung Schwimmen und Rettungsschwimmen (2020) erfüllt (vgl. EH-Kurs für die Fahrerlaubnis!):

"Zur Ausstellung des Deutschen Rettungsschwimmabzeichens Silber muss der Nachweis einer Erste Hilfe-Ausbildung oder Erste Hilfe-Fortbildung nach den gemeinsamen Grundsätzen der Bundesarbeitsgemeinschaft Erste Hilfe (BAGEH) vorliegen. Diese Voraussetzungen werden auch von einer durch die Qualitätssicherungsstelle Erste Hilfe (QS–EH) der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) ermächtigten Ausbildungsstelle erfüllt. Die Ausbildung oder Fortbildung darf nicht länger als zwei Jahre zurückliegen.”

Leistungsnachweis

Voraussetzung zum Bestehen des Kurses ist:

(1) die regelmäßige und aktive Teilnahme (80% Präsenz; maximal zwei Fehlzeiten),

(2) das erfolgreiche Bestehen der praktischen und theoretischen Prüfungsanforderungen für den Erwerb des Deutschen Rettungsschwimmabzeichens in Silber gemäß der Deutschen Prüfungsordnung Schwimmen/Rettungsschwimmen (DPO, 2020),

(3) der Nachweis eines Erste-Hilfe-Kurses (Ausbildung oder Fortbildung), nicht länger als zwei Jahre zurückliegend bei Beginn des Kurses oder spätestens bis zum 31.12.2022. Die Buchung und Absolvierung des EH-Kurses muss extern in Eigenregie erfolgen (KEIN Inhalt der Lehrveranstaltung!).

Lerninhalte

In der Veranstaltung sollen die Teilnehmer/innen mit aktuellen methodischen Lehrwegen zur Vermittlung des Rettungsschwimmens bekannt gemacht werden. Die Vermittlung des Rettungsschwimmens erfolgt in Abstimmung mit den offiziellen Lehr- und Prüfungsinhalten der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft e. V. (DLRG) (vgl. DPO, 2020). Am Ende des Kurses sollen die Teilnehmer/innen in der Lage sein, das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen (DRSA) in Silber erfolgreich abzulegen (theoretische und praktische Prüfungsleistung).

Neben dem Erwerb des DRSA Silber soll das Seminar die Teilnehmenden insbesondere dazu befähigen Inhalte des Rettungsschwimmens kompetenzorientiert in schwimmbezogene Angebote im organisierten Sport oder Gesundheitssport einzubinden. Hierdurch kann die Bedeutung der Selbst- und v. a. Fremdrettung im Rahmen des Bewegens im, am und auf dem Wasser auch als gesellschaftsrelevante Kompetenz in die Allgemeinbildung hineingetragen werden.

Die theoretische Auseinandersetzung mit den prüfungsrelevanten Lerninhalten erfolgt auch im regulären Selbststudium. Hierfür sind Lehr-/Lernmaterialien zur Vor- und Nachbereitung der Seminarstunden auf Moodle abgelegt

Zielgruppe

Studiengänge "B. A. Sportmanagement" und "B. A. Sporttherapie und Prävention".


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 4 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2022/23 gefunden:
Vorlesungsverzeichnis
Humanwissenschaftliche Fakultät
Department Sport- und Gesundheitswissenschaft
Bachelor of Arts
Sportmanagement (Prüfungsversion ab WiSe 2019/20)
III. Theorie und Praxis der Sportarten
SPO-BA-030 - Basismodul Theorie und Praxis der Sportarten I  - - - 1 offens Buch
Sporttherapie & Prävention (Prüfungsversion ab WiSe 2019/20)
Theorie und Praxis der Sportarten
SPO-BA-030 - Basismodul Theorie und Praxis der Sportarten I  - - - 2 offens Buch
Sporttherapie & Prävention (Prüfungsversion ab WiSe 2011/12)
Sportpraxis
BM-SP - Basismodul Sportpraxis  - - - 3
Sportmanagement (Prüfungsversion ab WiSe 2011/12)
SpP - Sportpraxis
SpP-BM-100 - Einführung in die Sportbereiche  - - - 4