Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Die nationalsozialistische "Machtergreifung" und das Umbruchsjahr 1933 - Einzelansicht

Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester WiSe 2012/13
Einrichtung Historisches Institut   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Belegungsfrist 01.10.2012 - 04.11.2012

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Seminar Di 10:00 bis 12:00 wöchentlich 16.10.2012 bis 05.02.2013  MMZ.Raum Treß  
Kommentar Für weitere Informationen zum Kommentar, zur Literatur und zum Leistungsnachweis klicken Sie bitte oben auf den Link "Kommentar".

Mit der Ernennung Hitlers zum Reichskanzler begann am 30. Januar 1933 die Errichtung des NS-Staates. Im Seminar wollen wir der Frage nachgehen, durch welche Mittel und Maßnahmen es den Nationalsozialisten gelang, ihre Herrschaft im Verlauf des Jahres 1933 zu stabilisieren und innerhalb kurzer Zeit eine Diktatur zu errichten. Dabei werden wir unter anderem darauf eingehen, welche Deutungsansätze zum Phänomen der "Machtergreifung" oder "Machtübernahme" in der geschichts- und politikwissenschaftlichen Literatur diskutiert werden.
Literatur Martin Broszat: Die Machtergreifung. Der Aufstieg der NSDAP und die Zerstörung der Weimarer Republik. München 1984. - Gotthard Jasper: Die gescheiterte Zähmung. Wege zur Machtergreifung Hitlers 1930-1934. Frankfurt am Main 1986. - Andreas Wirsching (Hg.): Das Jahr 1933. Die nationalsozialistische Machteroberung und die deutsche Gesellschaft. Göttingen 2009.
Leistungsnachweis Regelmäßige, aktive Teilnahme, Referat und Hausarbeit

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2012/13 , Aktuelles Semester: WiSe 2021/22