Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Kunst und Fetischismus - Einzelansicht

  • Funktionen:
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester WiSe 2012/13
Einrichtung Institut für Künste und Medien   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Gruppe 1:
      
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Seminar Di 10:00 bis 14:00 14-täglich 16.10.2012 bis 05.02.2013  1.22.0.39 Dr. phil. Spiekermann  
Kommentar

Kunst zeigt und zeugt Fetische. In ihr werden Fetische der Religion, des Konsums und der Erotik sowie entsprechende Praktiken nicht nur dargestellt, sondern auch transformiert und oft vollkommen neu erfunden. Die Kunst liefert damit einen grundlegenden und ganz eigensinnigen Beitrag zu einer allgemeinen Diskursgeschichte des Fetischismus. In diesem Seminar soll das Phänomen von Fetisch und Fetischismus anhand einiger grundlegender und beispielhafter Texte, Bilder und Fotografien untersucht werden. Neben den Darstellungen und Schöpfungen von Fetischen wird auch die Fetischisierung des Kunstwerks und des Künstlers bzw. der Künstlerin selbst zum Thema.

 

Hinweis:

Das Seminar richtet sich fakultativ an Studierende des M.A. Vergleichende Literatur- und Kunstwissenschaft, Modul 5 / 6 Körper und Geschlecht. Es findet als Blockseminar 14-tägig statt und ist begrenzt auf maximal 25 TeilnehmerInnen. Die Anmeldung erfolgt verbindlich per Mail an gspieker@uni-potsdam.de. Vor dem 13.10.2012 um 11:00 Uhr eingehende Mails gelten nicht, die ersten 25 Anmeldungen werden berücksichtigt.

Leistungsnachweis 2 LP

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2012/13 , Aktuelles Semester: SoSe 2022