Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Die Julikrise 1914 - Europas Weg in den Ersten Weltkrieg - Einzelansicht

Veranstaltungsart Übung Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester WiSe 2016/17
Einrichtung Historisches Institut   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Belegungsfrist 04.10.2016 - 10.11.2016

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Übung Do 14:00 bis 16:00 wöchentlich 20.10.2016 bis 09.02.2017  1.09.2.13 Wand 22.12.2016: Akademische Weihnachtsferien
29.12.2016: Akademische Weihnachtsferien
Kommentar Für weitere Informationen zum Kommentar, zur Literatur und zum Leistungsnachweis klicken Sie bitte oben auf den Link "Kommentar".

Griff die deutsche Reichsleitung im Juli 1914 nach der Weltmacht oder trug sie mit einer aggressiven Politik zumindest die Hauptverantwortung für den Ausbruch des Ersten Weltkriegs? Die Debatte über Ursachen und Schuld am Ausbruch des Krieges setzte bereits im Juli 1914 ein und wird auch über hundert Jahre danach noch immer lebhaft diskutiert, ein Konsens ist nicht in Sicht. Da die Historiographie zur Julikrise bislang nahezu jeden erdenklichen Zugang geliefert hat, erscheint die Quellen- und Literaturbasis mitunter unermesslich. Vor diesem Hintergrund steht in der Propädeutischen Übung unter Berücksichtigung der neueren Forschungen eine Einführung in den fachwissenschaftlichen Diskurs genauso im Mittelpunkt, wie die Rekonstruktion der politische Landkarte Europas am Vorabend des Krieges. Anhand des Umgangs mit Schlüsseldokumenten und Standardwerken zum Thema werden die Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens kritisch überprüft, diskutiert und eigenen Kompetenzen erweitert.
Literatur Literaturverzeichnis (Auswahl)
Angelow, Jürgen: Der Weg in die Urkatastrophe. Der Zerfall des alten Europa 1900–1914, Berlin 2010.
Clark, Christopher: Die Schlafwandler. Wie Europa in den Ersten Weltkrieg zog, München 2013.
Fischer, Fritz: Griff nach der Weltmacht. Die Kriegszielpolitik des kaiserlichen Deutschland 1914/18, Nachdr. der Ausg. 1961, Düsseldorf 2009.
Kießling, Friedrich: ››Gegen den großen Krieg‹‹? Entspannung in den internationalen Beziehungen 1911–1914, München 2002.
Krumeich, Gerd: Juli 1914. Eine Bilanz, Paderborn 2014.
Schmidt, Stefan: Frankreichs Außenpolitik in der Julikrise 1914. Ein Beitrag zur Geschichte des Ausbruchs des Ersten Weltkrieges, München 2009.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2016/17 , Aktuelles Semester: WiSe 2019/20