Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Die Reformation im Reich - Einzelansicht

Veranstaltungsart Vorlesung Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester WiSe 2016/17
Einrichtung Historisches Institut   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Belegungsfrist 04.10.2016 - 10.11.2016

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Vorlesung Do 10:15 bis 12:00 wöchentlich 20.10.2016 bis 09.02.2017  1.11.0.09 apl. Prof. Dr. Göse 22.12.2016: Akademische Weihnachtsferien
29.12.2016: Akademische Weihnachtsferien
Kommentar Für weitere Informationen zum Kommentar, zur Literatur und zum Leistungsnachweis klicken Sie bitte oben auf den Link "Kommentar".

Die zentrale Bedeutung der Reformation für die deutsche Geschichte wird fraglos akzeptiert, gleich ob man sie als Epochenumbruch oder als Bestandteil von weit in das Mittelalter zurückreichenden Wandlungen interpretiert. Es ist absehbar, dass dem im Jahr 2017 zu begehenden 500jährigen Jubiläum des Thesenanschlages inner- und außerhalb der Wissenschaft eine große Aufmerksamkeit zu Teil werden dürfte. Vor diesem Hintergrund wird sich die Vorlesung den Voraussetzungen, dem Verlauf, der Typologie, den Nachwirkungen und den verschiedenen Deutungsmustern der Reformation zuwenden.
Literatur Blickle, P.: Die Reformation im Reich, Stuttgart 2000 - Ehrenpreis, St./ Lotz-Heumann, U.: Reformation und Konfessionelles Zeitalter, Darmstadt 2002 -
Kaufmann, Th.: Geschichte der Reformation, Frankfurt am Main 2010 -
Mörke, Olaf: Die Reformation. Voraussetzungen und Durchführung (= Enzyklopädie deutscher Geschichte, 74), München 2005 - Schorn-Schütte, L.: Die Reformation. Vorgeschichte, Verlauf, Wirkung, München 2006

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2016/17 , Aktuelles Semester: SoSe 2020