Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Deutsche und Russen. Verflechtungen und Wahrnehmungen in der Neueren Geschichte - Einzelansicht

Veranstaltungsart Seminar/Projekt Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester WiSe 2016/17
Einrichtung Historisches Institut   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Belegungsfrist 04.10.2016 - 10.11.2016

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Seminar/Projekt Mo 18:00 bis 20:00 wöchentlich 17.10.2016 bis 06.02.2017  1.12.0.14 apl. Prof. Dr. Angelow 19.12.2016: Akademische Weihnachtsferien
26.12.2016: 2. Weihnachtstag
Kommentar Für weitere Informationen zum Kommentar, zur Literatur und zum Leistungsnachweis klicken Sie bitte oben auf den Link "Kommentar".

Das Seminar beschäftigt sich mit den deutsch-russischen Beziehungen und Verflechtungen seit dem 18. Jahrhundert. Ebenso geht es der Frage nach, wie sich Deutsche und Russen gegenseitig wahrgenommen haben. Ein Schwerpunkt des Seminars liegt auf der Stadt St. Petersburg und ihrer Bedeutung für die deutsch-russische Geschichte.
Literatur W. Geier (Hrsg.): Deutsche und Russen. Wahrnehmungen aus fünf Jahrhunderten, Potsdam 2014.
H.-H. Dressler: Russen über Deutsche. Russische Zeugnisse aus dem Zarenreich, Berlin, Bonn 2012.
P. Jahn u.a.: Unsere Russen - Unsere Deutschen. Bilder vom Anderen, 1800 bis 2000, Berlin 2000.
E. Kaiser, B. Stasiewski (Hrsg.): Berichte von Deutschen über Russland und von Russen über Deutschland, Köln, Wien 1980.
F. Mierau (Hrsg.): Russen in Berlin - Literatur, Malerei, Theater, Film 1918-1933, Leipzig 1987.
K. Eimermacher, A. Volpert (Hrsg.): Verführungen der Gewalt. Russen und Deutsche in den beiden Weltkriegen, 2005.
D. Herrmann, M. Keller (Hrsg.): Zauber und Abwehr. Zur Kulturgeschichte der deutsch-russischen Beziehungen, 2003.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2016/17 , Aktuelles Semester: SoSe 2020