Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Prozessorarchitektur - Einzelansicht

Veranstaltungsart Vorlesung Veranstaltungsnummer 551911
SWS Semester SoSe 2017
Einrichtung Institut für Informatik und Computational Science   Sprache deutsch
Belegungsfristen 03.04.2017 - 10.05.2017

Belegung über PULS
03.04.2017 - 20.05.2017

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Vorlesung Mi 14:30 bis 16:00 wöchentlich 19.04.2017 bis 26.07.2017  3.04.0.02 Prof. Dr. rer. nat. Schölzel  
Kommentar Die Vorlesung Prozessorarchitektur führt grundlegende Architekturkonzepte moderner Prozessoren ein. Es werden behandelt:

- Grundlegende Architekturkonzepte
- Bussysteme
- Speicher und Caches
- Virtuelle Speicherverwaltung
- Parallelitätskonzepte (Pipelining, dynamische Ablaufplanung, Multithreading, Multiprozessoren)

Neben den prinzipiellen Techniken werden auch verschiedene reale Prozessorarchitekturen (z.B. Intel, ARM) betrachtet und die dortige Umsetzung dieser Konzepte vorgestellt.

Begleitend zur Vorlesung findet ein Praktikum statt in dem verschiedene Konzepte in VHDL implementiert und auf einem FPGA getestet werden.
Literatur A.S. Tanenbaum, T. Austin: "Rechnerarchitektur - Von der digitalen Logik zum Parallelrechner", 6. Auflage, Pearson.
J.L. Hennessey, D.A. Patterson: "Computer Architecture: A Quantitative Approach", Morgan Kaufmann Series in Computer Architecture and Design
Voraussetzungen Grundlagen der Technischen Informatik aus der Vorlesung "Informationsverarbeitung"
Leistungsnachweis Die Lehrveranstaltung schließt mit einer Prüfung ab. Außerdem ist die erfolgreiche Bearbeitung der Praktikumsaufgaben Pflicht.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2017 , Aktuelles Semester: SoSe 2020