Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Ecke-Oben
Logo der Universität Potsdam

Historiker als Fluechtlinge im 20. Jahrhundert - Einzelansicht

Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester SoSe 2017
Einrichtung Historisches Institut   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Belegungsfrist 03.04.2017 - 10.05.2017

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Seminar Fr. 12:00 bis 14:00 wöchentlich 21.04.2017 bis 28.07.2017  1.12.0.14 apl. Prof. Dr. Keßler 05.05.2017: 
Kommentar Für weitere Informationen zum Kommentar, zur Literatur und zum Leistungsnachweis klicken Sie bitte oben auf den Link "Kommentar".

Das Seminar behandelt anhand ausgewaehlter Biographie Leben und Leistungen von Historikern, die im 20. Jahrhundert durch den Verlust ihrer Heimat besonderen Belastungen ausgesetzt waren. Behandelt werden u. a. Isaac Deutscher, Ernst Engelberg, Eric Hobsbawm, Georg Iggers, Hans Kohn, Walter Laqueur, Golo Mann und Wolfgang Ruge.
Literatur Georg G. Iggers, Geschichtswissenschaft im 20. Jahrhundert (1996) ders.,Deutsche Geschichtswissenschaft (1997) Mario Kessler (Hg.), Deutsche Historiker im Exil (2005) Walter Laqueur, Mein 20. Jahrhundert (2009). Weitere Literatur wird zu Beginn der Lehrveranstaltung ausgegeben.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2017 , Aktuelles Semester: WiSe 2017/18
2005 PULS-Team Universität Potsdam
Letzte Aktualisierung 23 Oct 2017 / Version 22682704
Anzahl aktueller Nutzer/-innen auf Node3: 191
Kontakt Impressum