Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Ecke-Oben
Logo der Universität Potsdam

ROM UND DIE GERMANEN: Von den Markomannenkriegen bis zur Gründung germanischer Reiche - Einzelansicht

Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester SoSe 2017
Einrichtung Historisches Institut   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Belegungsfrist 03.04.2017 - 10.05.2017

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Seminar Mi. 16:00 bis 18:00 wöchentlich 19.04.2017 bis 26.07.2017  1.09.2.03 Dr. Anders  
Kommentar Für weitere Informationen zum Kommentar, zur Literatur und zum Leistungsnachweis klicken Sie bitte oben auf den Link "Kommentar".

Das Verhältnis zwischen Rom und den Germanen war stets geprägt von kriegerischen Auseinandersetzungen einerseits und diplomatischen Bündnissen sowie wirtschaftlichem und kulturellem Austausch andererseits. Ende des 1. Jh. hatten die Römer Rhein, Limes und Donau zur befestigten Grenze gegenüber den Germanen ausgebaut. Bis ins 3 Jh. gelang es der römischen Germanenpolitik, diese Grenze weitgehend erfolgreich zu sichern. Im Laufe des 3. Jh. bildeten sich dann auf germanischer Seite größere und schlagkräftige Stammesverbände heraus und es kam zu verstärkten germanischen Wanderungsbewegungen. Die römische Grenzverteidigung geriet dadurch zunehmend unter Druck und brach schließlich zu Beginn des 5. Jahrhunderts zusammen. Auf dem Territorium des Weströmischen Reiches entstanden im Zuge dieser sogenannten Völkerwanderung germanische Königreiche. Das Proseminar beschäftigt sich mit der römischen Germanenpolitik und der Ereignisgeschichte des römisch-germanischen Verhältnisses vom 2. bis zum 5 Jh. und nimmt die Umgestaltung Europas durch die germanischen Herrschaftsbildungen in den Blick.
Literatur Quellen
Hans-Werner Goetz, Steffen Patzold, Karl-Wilhelm Welwei (Hrsgg.): Die Germanen in der Völkerwanderungszeit. Auszüge aus den antiken Quellen über die Germanen von der Mitte des 3. Jahrhunderts bis zum Jahre 453 n.Chr.,lat. / griech. / dt., bibliograph. aktual. Sonderausgabe Darmstadt 2013 (FSGA, A., Bd. 1b).

Forschungsliteratur
Frank M. Ausbüttel: Germanische Herrscher, Darmstadt2007.
Frank M. Ausbüttel: Die Germanen, Darmstadt 2010.
Bruno Bleckmann: Die Germanen. Von Ariovist bis zu den Wikingern, München 2009.
Henning Börm: Westrom. Von Honorius bis Justinian, Stuttgart 2013.
Hartwin Brandt: Geschichte der römischen Kaiserzeit. Von Diokletian und Konstantin bis zum Ende der konstantinischen Dynastie (284 – 363), Berlin 1998.
Helmut Castritius: Die Vandalen. Etappen einer Spurensuche, Stuttgart 2007.
Alexander Demandt: Der Fall Roms. Die Auflösung des römischen Reiches im Urteil der Nachwelt, 2. Aufl., München 2015.
Dieter Geuenich: Geschichte der Alemannen, Stuttgart 2005.
Wolfgang Giese: Die Goten, Stuttgart 2004.
Peter Heather, Der Untergang des Römischen Weltreichs, 4. Aufl., Stuttgart 2009.
Peter Heather: Invasion der Barbaren. Die Entstehung Europas im ersten Jahrtausend nach Christus, Stuttgart 2011.
Reinhold Kaiser: Die Burgunder, Stuttgart 2004.
Ingemar König: Die Spätantike, Darmstadt 2007.
Ulrich Nonn: Die Franken, Stuttgart 2010.
Walter Pohl: Die Völkerwanderung. Eroberung und Integration, 2. Aufl., Stuttgart 2005.
Klaus Rosen: Die Völkerwanderung, 4. Aufl., München 2009.
Egon Schallmeyer: Der Limes: Geschichte einer Grenze, 3. Aufl., München 2011.
Oliver Schipp, Die Adoptivkaiser, Darmstadt, 2011.
Rudolf Simek: Götter und Kulte der Germanen, 3. Aufl., München 2011.
Michael Sommer: Die Soldatenkaiser, Darmstadt 2004.
Matthias Springer: Die Sachsen, Stuttgart 2004.
Timo Stickler: Die Hunnen, München 2007.
Konrad Vössing: Das Königreich der Vandalen, Darmstadt 2014.
Reinhard Wolters: Die Römer in Germanien, 6. Aufl. München 2011.
Herwig Wolfram: Die Germanen, 9. Aufl., München 2009.
Herwig Wolfram: Die Goten und ihre Geschichte, 3. Aufl. München 2010.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2017 , Aktuelles Semester: WiSe 2019/20
2005 PULS-Team Universität Potsdam
Letzte Aktualisierung 17 Oct 2019 / Version 685f17f3
Anzahl aktueller Nutzer/-innen auf Node3: 395
Datenschutz Kontakt Impressum