Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Ecke-Oben
Logo der Universität Potsdam

Vom Zweiten Kalten Krieg zum Ende des Ost-West-Konflikts (1979-1991) - Einzelansicht

Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester SoSe 2017
Einrichtung Historisches Institut   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Belegungsfrist 03.04.2017 - 20.05.2017

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Seminar Mo. 08:00 bis 10:00 wöchentlich 24.04.2017 bis 24.07.2017  1.12.0.05 Prof. Dr. Wentker  
Kommentar Für weitere Informationen zum Kommentar, zur Literatur und zum Leistungsnachweis klicken Sie bitte oben auf den Link "Kommentar".

Nach der Hochphase der Entspannung Mitte der 1970er Jahre verschärften sich die Spannungen in den Ost-West-Beziehungen gegen Ende des Jahrzehnts dramatisch. Der sowjetische Einmarsch in Afghanistan, der NATO-Doppelbeschluss und die Ausrufung des Kriegsrechts in Polen (1981) markierten den Höhepunkt des Zweiten Kalten Krieges. In dem Oberseminar wird diskutiert, wie es zu diesem weltpolitischen Temperatursturz kam und wie innerhalb eines Jahrzehnts eine Situation entstehen konnte, in der der Kalte Krieg trotz der Revolutionen im Ostblock auf friedliche Weise beendet werden konnte.
Literatur Melvyn P. Leffler, For the Soul of Mankind. The United States, the Soviet Union, and the Cold War, New York 2007. - Vladislav Zubok, A Failed Empire. The Soviet Union in the Cold War from Stalin to Gorbachev, Chapel Hill 2007. - Matthias Peter/Hermann Wentker (Hrsg.), Die KSZE im Ost-West-Konflikt. Internationale Politik und gesellschaftliche Transformation 1975-1990, München 2012.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2017 , Aktuelles Semester: WiSe 2019/20
2005 PULS-Team Universität Potsdam
Letzte Aktualisierung 17 Oct 2019 / Version 685f17f3
Anzahl aktueller Nutzer/-innen auf Node1: 320
Datenschutz Kontakt Impressum