Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Antike Mythologie. Eine Einführung. - Einzelansicht

Veranstaltungsart Übung Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester SoSe 2017
Einrichtung Historisches Institut   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Belegungsfrist 03.04.2017 - 10.05.2017

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Übung Fr 14:00 bis 16:00 wöchentlich 21.04.2017 bis 28.07.2017  1.12.0.14 Engel 05.05.2017: 
Kommentar

Die antike Mythologie scheint allgegenwärtig zu sein. Sie begegnet uns beispielsweise in der Werbung, in der Psychologie und Philosophie, sogar in der Musik hat sie ihre Spuren in der modernen Popmusik hinterlassen, wenn etwa Achilles als Antagonist um die Gunst der Geliebten in Bob Dylans Lyrik auftaucht.

In dieser Übung sollen ausgewählte Mythen anhand der literarischen, archäologischen und ikonographischen Quellen untersucht werden. Weiterhin soll ein Überblick über ihre Rezeption in verschiedenen künstlerischen Medien gegeben werden. 

Literatur

Dodds, E. R.: Die Griechen und das Irrationale, Darmstadt 1970.

Edmunds, L. (Hrsg.): Approaches to greek myth, Baltimore 2014.

Graf F.: Griechische Mythologie, Düsseldorf/Zürich 1999.

Kerényi, K.: The gods of the greeks, New York 2006.

Vernant, J.-P.: L´invention de la mythologie, Paris 1992.

Vernant, J.-P.: L´univers, les dieux, les hommes: récits grecs des origines, Paris 1999.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2017 , Aktuelles Semester: SoSe 2020