Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Ecke-Oben
Logo der Universität Potsdam

Militärische Erinnerungskulturen am Beispiel der Bundeswehr - Einzelansicht

Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester SoSe 2017
Einrichtung Historisches Institut   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Belegungsfrist 03.04.2017 - 20.05.2017

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Seminar Mo. 16:00 bis 20:00 14-täglich 24.04.2017 bis 17.07.2017  N.N. Prof. Dr. de Libero  
Kommentar

Das Erinnern an die eigenen Toten stand in der Bundeswehr lange im Schatten der Wehrmacht. Erst durch die Auslandseinsätze, insbesondere durch Gewalterfahrungen während der anfangs so genannten Stabilisierungsmission in Afghanistan (ISAF) entwickelten deutsche Soldatinnen und Soldaten vielfältige Formen des Gedenkens. Auch die politische Leitung des Verteidigungsministeriums sah sich in diesem Zusammenhang im Verlauf des letzten Jahrzehnts veranlasst, erinnerungskulturelle Angebote zu schaffen. Vor diesem Hintergrund werden in dem Seminar Träger, Orte wie Objekte militärischer Erinnerungskulturen in der Bundeswehr als Armee im Einsatz entwicklungsgeschichtlich betrachtet und multiperspektivisch analysiert.

Literatur

Bernhard Chiari (Hrsg.), Auftrag Auslandseinsatz. Neueste Militärgeschichte an der Schnittstelle von Geschichtswissenschaft, Politik und Streitkräften (= Neueste Militärgeschichte, Band 1), Freiburg i.Brsg. 2012.

Horst Carl / Ute Planert (Hrsg.), Militärische Erinnerungskulturen vom 14. bis zum 19. Jahrhundert, Göttingen 2012, hier die Seiten 11-21.

Kaare Dahl Martinsen, Soldier Repatriation. Popular and Political Responses, New York 2013.

Bemerkung

Blockveranstaltung, 14tg., Beginn: 24.04.2017. Ort: Lehrstuhlbibliohek (daher Begrenzung auf bis zu 8 Teilnehmer).


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2017 , Aktuelles Semester: WiSe 2019/20
2005 PULS-Team Universität Potsdam
Letzte Aktualisierung 17 Oct 2019 / Version 685f17f3
Anzahl aktueller Nutzer/-innen auf Node3: 422
Datenschutz Kontakt Impressum