Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Ecke-Oben
Logo der Universität Potsdam

Staat und Religion(en) im internationalen Vergleich - Einzelansicht

Veranstaltungsart Blockseminar Veranstaltungsnummer 293911
SWS 2 Semester WiSe 2017/18
Einrichtung Juristische Fakultät   Sprache deutsch
Belegungsfristen 04.10.2017 - 10.11.2017   
04.10.2017 - 20.11.2017    aktuell
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Blockseminar Di. 17:30 bis 20:30 Einzeltermin am 24.10.2017 3.06.S13 Dr. Gatzhammer ,
Dr. Köppen ,
Dr. Ossege
 
Einzeltermine anzeigen
Blockseminar Fr. 09:00 bis 18:00 Einzeltermin am 08.12.2017 3.06.S14 Dr. Gatzhammer ,
Dr. Köppen ,
Dr. Ossege
 
Einzeltermine anzeigen
Blockseminar Sa. 09:00 bis 18:00 Einzeltermin am 09.12.2017 3.06.S14 Dr. Gatzhammer ,
Dr. Köppen ,
Dr. Ossege
 
Kommentar

Blockseminar zu aktuellen Themen des Religionsrechts unter Leitung von Dr.iur. Martina Köppen, Dr.iur. Stefan Ossege, Dr.iur.can. Stefan Gatzhammer

Die Einheit und Vielfalt Europas zeigt sich nicht zuletzt in den unterschiedlichen Systemen der Beziehungen zwischen Staat und Religion(en) in den einzelnen europäischen Ländern. Die Bandbreite reicht vom Staatskirchentum in skandinavischen Ländern über das deutsche Kooperationsmodell bis zu einer mehr oder weniger "reinen" Trennung von Staat und Kirche bzw. Religionsgemeinschaften in Frankreich oder Portugal. Wenn man dann den Blick über Europa hinaus richtet, entdeckt man weitere interessante Lösungen, da im Grunde genommen jeder Staat sein eigenes Modell für die Beziehung zwischen Staat und Religionsgemeinschaften entwickelt hat. Da das Verhältnis von Staat und Religionsgemeinschaften sich heute - zumal in Europa - nicht mehr nur national behandeln lässt, sollen in einem Blockseminar die verschiedenen Systeme in einem internationalen Vergleich gegenübergestellt und auf ihre jeweiligen Besonderheiten hin untersucht werden.
Der Schwerpunkt des Seminars wird bei den europäischen Rechtsordnungen liegen, wobei bei Interesse der TeilnehmerInnen über den Blick auf die USA hinaus weitere außereuropäische Rechtsordnungen behandelt werden können. Da das Verständnis des Religionsverfassungsrechts auf historische, kulturelle und vor allem auch auf religiöse Bezüge angewiesen ist, wendet sich das Seminar in erster Linie an Jurastudierende sowie an Interessierte aus Fachbereichen wie Religionswissenschaft, Jüdische Studien, Jewish Theology, LER, Linguistik, Geschichte, Politikwissenschaft. Über studiumplus steht es allen Interessierten offen.

Das Seminar findet als Blockveranstaltung am 8. und 9. Dezember 2017 statt. Eine obligatorische Vorbesprechung ist für Dienstag, den 24. Oktober 2017 um 17.30 Uhr im Uni-Komplex Griebnitzsee, Haus 6 (Neubau), geplant. Darüber hinaus wird ein verpflichtender individueller Betreuungstermin angeboten.

Literatur

Literatur und Materialien im moodle2-Kurs Religionsrecht, Zugangsschlüssel in der Vorbesprechung

Bemerkung

Das Seminar findet als Blockveranstaltung am 8. und 9. Dezember 2017, jeweils 9-18 Uhr statt. Eine obligatorische Vorbesprechung ist für Dienstag, den 24. Oktober 2017, 17.30-20.30 Uhr im Uni-Komplex Griebnitzsee, Haus 6 (Neubau), geplant.

Leistungsnachweis

Teilnahme, Referat mit Präsentation, alternativ: Seminararbeit

Zielgruppe

ab 3. FS


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 17 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2017/18 gefunden:
Aufbaumodul Räume  - - - 2
LER
MV - Vertiefungsmodul  - - - 12
c) WB Kirchenrecht  - - - 13
WB Kirchenrecht  - - - 14
2005 PULS-Team Universität Potsdam
Letzte Aktualisierung 17 Nov 2017 / Version e7d3bf7f
Anzahl aktueller Nutzer/-innen auf Node1: 282
Kontakt Impressum