Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Doppel- und Mehrfachbegabungen - Einzelansicht

  • Funktionen:
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester WiSe 2017/18
Einrichtung Institut für Künste und Medien   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Gruppe 1:
      
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Seminar Fr 10:00 bis 12:00 wöchentlich 20.10.2017 bis 09.02.2018  1.22.0.39 Dr. phil. Spiekermann 22.12.2017: Akademische Weihnachtsferien
29.12.2017: Akademische Weihnachtsferien
Kommentar Für weitere Informationen zum Kommentar, zur Literatur und zum Leistungsnachweis klicken Sie bitte oben auf den Link "Kommentar".

Zahlreiche bildende Künstler*innen haben Dichtungen oder Prosawerke geschaffen und ebenso häufig haben Autor*innen Zeichnungen oder Gemälde hinterlassen. Die Grenzüberschreitung im künstlerischen Ausdruck ist deshalb so wenig bekannt, weil sich die Kunstwissenschaft für die Literatur ebenso wenig zuständig fühlt wie die Literaturwissenschaft für die Kunst. Wird das Phänomen aber einmal im Zusammenhang behandelt, so wird es oft einseitig entweder produktionsästhetisch unter dem Aspekt der „Doppel- oder Mehrfachbegabung“ oder medienästhetisch unter dem Aspekt der Medienspezifität betrachtet. Im Seminar wird versucht, eine Brücke zwischen diesen Positionen zu schlagen, und das Besondere der Literatur von Künstler*innen und der Kunstwerke von Schriftsteller*innen sowie weiterer möglicher Kunstformen an einer Reihe konkreter Positionen reflektiert zu analysieren.
Hinweis:
Die Übung richtet sich an Studierende des M.A. LiKu, Modul BS. Die Anmeldung erfolgt verbindlich per Mail an gspieker@uni-potsdam.de ab dem 30.09.2017 um 11:00 Uhr.
Die regelmäßige aktive Teilnahme wird als selbstverständlich vorausgesetzt.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2017/18 , Aktuelles Semester: SoSe 2022