Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Ecke-Oben
Logo der Universität Potsdam

Traditionen und Perspektiven der brandenburgischen Landesgeschichte - Einzelansicht

Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester WiSe 2017/18
Einrichtung Historisches Institut   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Belegungsfrist 04.10.2017 - 20.11.2017

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Seminar Di. 10:00 bis 12:00 wöchentlich 17.10.2017 bis 06.02.2018  1.12.0.05 Prof. Dr. Asche 31.10.2017: Reformationstag
26.12.2017: 2. Weihnachtstag
02.01.2018: Akademische Weihnachtsferien
Kommentar

Im Herbst 2016 wurde der Lehrstuhl für Brandenburgische Landesgeschichte in Potsdam aufgelöst – und damit, nach einer 25jährigen Lehr- und Forschungstätigkeit, selbst Geschichte. Dies ist Anlass genug, einmal die Brandenburgische Landesgeschichte selbst zum Thema zu machen: als Disziplin, Politikum und Perspektive. Ziel des Seminars ist es einerseits, für die Charakteristika von Landesgeschichte im disziplinären Allerlei der Geschichtswissenschaft zu sensibilisieren. Dafür ist geplant, Fragestellungen und Lebenswege einiger märkischer Landeshistoriker vom 19. bis zum 21. Jahrhundert nachzuvollziehen. Andererseits rücken die aktuellen turns der Geschichtswissenschaft ins Blickfeld, um diese auf ihr Potenzial für die Landesgeschichte hin abzuklopfen. Das Seminar richtet sich an Studierende, die sich der Landesgeschichte inhaltlich verbunden fühlen.

Literatur

Einführender Text: Gerd Heinrich, Brandenburgische Landesgeschichte und preußische Staatsgeschichte. Universitäten, Hochschulen, Archive, Historische Gesellschaften und Vereine, in: Reimer Hansen/Wolfgang Ribbe (Hgg.), Geschichtswissenschaft in Berlin im 19. und 20. Jahrhundert, Berlin 1992, S. 323–364; weitere Literatur wird im Seminar genannt.

Leistungsnachweis

regelmäßige, aktive Teilnahme; Thesenpapier, Referat, Hausarbeit


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2017/18 , Aktuelles Semester: SoSe 2019
2005 PULS-Team Universität Potsdam
Letzte Aktualisierung 24 Jun 2019 / Version 8265ab28
Anzahl aktueller Nutzer/-innen auf Node3: 240
Datenschutz Kontakt Impressum