Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Ecke-Oben
Logo der Universität Potsdam

Die Kinder- und Jugendliteratur der DDR - Einzelansicht

Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester WiSe 2017/18
Einrichtung Institut für Germanistik   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Belegungsfrist 04.10.2017 - 10.11.2017

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Seminar Fr. 12:00 bis 14:00 wöchentlich 20.10.2017 bis 09.02.2018  1.09.2.15 Kapp 29.12.2017: Akademische Weihnachtsferien 50
Kommentar Für weitere Informationen zum Kommentar, zur Literatur und zum Leistungsnachweis klicken Sie bitte oben auf den Link "Kommentar".

Der Zukunft zugewandt, so sah sich die Deutsche Demokratische Republik laut ihrer Nationalhymne. Dieser Anspruch zeigte sich auch an der in der DDR entstandenen Kinder- und Jugendliteratur. Mit dem „Jugendgesetz“ wurde die Erziehung zur „sozialistische Persönlichkeit“ kodifiziert. Diesem Ziel diente auch dessen §4, Absatz 3: „Die Verlage sind verpflichtet, im größeren Umfang solche Publikationen herauszugeben, die die politische, weltanschauliche, naturwissenschaftlich-technische, moralische, ästhetische und staatsbürgerliche Bildung und Entwicklung der Jugend fördern.“ Das Seminar untersucht, ob und wie sich das in den verschiedenen Phasen ihrer Existenz ausdrückte.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2017/18 , Aktuelles Semester: SoSe 2019
2005 PULS-Team Universität Potsdam
Letzte Aktualisierung 8 Mar 019 / Version d42d8675
Anzahl aktueller Nutzer/-innen auf Node3: 272
Datenschutz Kontakt Impressum