Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Einführung in die Genocide Studies - Einzelansicht

Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester SoSe 2018
Einrichtung Historisches Institut   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Belegungsfrist 03.04.2018 - 20.05.2018

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Seminar Do 12:00 bis 14:00 wöchentlich 12.04.2018 bis 19.07.2018  1.09.2.13 Dr. phil. Pschichholz  
Kommentar Für weitere Informationen zum Kommentar, zur Literatur und zum Leistungsnachweis klicken Sie bitte oben auf den Link "Kommentar".

Die „Genocide Studies“ hatten und haben in der deutschen Forschungslandschaft einen schwierigen Stand. Der Fokus liegt nach wie vor auf der der Erforschung des Holocausts. Das Seminar wird multidimensionale Gründe und Motivationen für Genozide mit dem Schwerpunkt auf das gesamte 20. Jahrhundert behandeln. Es werden einige der wichtigsten Fälle wie der Völkermord an den Herero und Nama, der Genozid an den Armeniern, der Holocaust und die Gruppengewalt gegen Roma und Sinti aber auch jüngere Beispiele in Kambodscha und Rwanda erörtert. Anhand aktueller Forschungsliteratur und Quellenmaterialien aus allen Themenbereichen werden der Begriff Genozid, Erklärungsmodelle für diese Art der Massengewalt, die Verflechtung der Erinnerungskultur in nationale Narrative und Fragen der Prävention von Genozid diskutiert
Literatur Have, Wichert ten, Boender, Barbara (Hrsg.), The Holocaust and Other Genocides. An Introduction, Amsterdam 2012.

Steinbacher, Sybille (Hrsg.), Holocaust und Völkermorde. Die Reichweite des Vergleichs. Jahrbuch 2012 des Fritz Bauer Instituts zur Geschichte und Wirkung des Holocaust, Frankfurt am Main 2012.

Weitz, Eric D., A Century of Genocide: Utopias of Race and Nation, Princeton 2003.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2018 , Aktuelles Semester: SoSe 2022