Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Schlachten des Mittelalters - Einzelansicht

Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester SoSe 2018
Einrichtung Historisches Institut   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Belegungsfrist 03.04.2018 - 20.05.2018

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Seminar Di 14:00 bis 16:00 wöchentlich 10.04.2018 bis 17.07.2018  1.12.0.05 Prof. Dr. Giese  
Kommentar

Obwohl auch das Mittelalter von Kriegen geprägt war, haben Schlachten als Kumulation physischer Gewalt bislang vergleichsweise wenig Aufmerksamkeit in der neueren historischen Mediävistik gefunden. Ausgehend von einzelnen mittelalterlichen Kriegsschilderungen wollen wir die Vorbereitung und Durchführung von Kriegszügen und vor allem die Darstellung von Schlachten analysieren, um uns erstens die ereignisgeschichtlichen Kontexte zu erschließen, uns zweitens Einblicke in die Taktik und Waffentechnik der Epoche zu verschaffen und drittens die Deutungsmuster der Berichterstattung aufzuschlüsseln.



Literatur

Martin Clauss, Kriegsniederlagen im Mittelalter. Darstellung – Deutung – Bewältigung (Krieg in der Geschichte 54), Paderborn 2010; Kulturgeschichte der Schlacht, hg. von Marian Füssel / Michael Sikora (Krieg in der Geschichte 78), Paderborn 2014; Malte Prietzel, Kriegführung im Mittelalter. Handlungen, Erinnerungen, Bedeutungen (Krieg in der Geschichte 32), Paderborn 2006, online unter http://digi20.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/display/bsb00052084_00001.html (Stand 21.1.2018).

Leistungsnachweis

Voraussetzung für die Teilnahme ist die Bereitschaft zur Beteiligung an einem (Gruppen-)Referat. Erwartet wird die regelmäßige qualifizierte Mitarbeit ab der ersten Seminarsitzung sowie die regelmäßige Vorbereitung der Seminarsitzungen. Modulprüfung: Schriftliche Hausarbeit (ca. 25 Seiten).


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2018 , Aktuelles Semester: WiSe 2019/20