Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Ecke-Oben
Logo der Universität Potsdam

Der aufgeklärte Absolutismus - Einzelansicht

Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester SoSe 2018
Einrichtung Historisches Institut   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Belegungsfrist 03.04.2018 - 10.05.2018

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Seminar Mi. 08:00 bis 10:00 wöchentlich 11.04.2018 bis 18.07.2018  1.08.0.64 Prof. Dr. Asche  
Kommentar

 Neben dem militärisch-diplomatischen Ringen der europäischen Großmächte um Hegemonie und Mächtegleichgewicht markierten die Jahrzehnte von der Mitte des 18. Jahrhunderts bis zum Ausbruch der Französischen Revolution auch eine Aufbruch- und Reformzeit. Die nach den Vorgaben der Staatsräson verordneten, einen aufgeklärten Zeitgeist atmenden Reformen in Brandenburg-Preußen und in der Habsburgermonarchie, vor allem in den Bereichen Verwaltung, Recht, Wirtschaft, Kirche und Bildung, wurden modellhaft für entsprechende Maßnahmen in anderen deutschen Territorien. Diese obrigkeitliche Reformpolitik kann man mit einigem Recht auch als ‚Revolution von oben’ interpretieren. Sie stärkte zwar den um Zentralisierung und Rationalisierung bemühten absolutistischen Fürstenstaat nachhaltig, schuf aber auch wesentliche Voraussetzungen dafür, daß später revolutionäre Ideen aus Frankreich nur begrenzt auf Deutschland übergreifen konnten. Ausgehend von der schon seit langem gut erforschten, musterhaften preußischen und österreichischen Reformpolitik wird im Seminar auch deren Rezeption in anderen Reichsterritorien stehen sowie nach Gründen für den Erfolg oder Mißerfolg aufgeklärter Fürstenpolitik gefragt werden.

Literatur

einführend z.B. WALTER DEMEL, Vom aufgeklärten Reformstaat zum bürokratischen Staatsabsolutismus, 2. Aufl., München 2010; weitere Literatur wird im Seminar genannt.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2018 , Aktuelles Semester: SoSe 2019
2005 PULS-Team Universität Potsdam
Letzte Aktualisierung 9 Aug 019 / Version c0cbdb63
Anzahl aktueller Nutzer/-innen auf Node1: 242
Datenschutz Kontakt Impressum