Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Seneca, De vita beata - Einzelansicht

Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester SoSe 2018
Einrichtung Klassische Philologie   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Belegungsfrist 03.04.2018 - 10.05.2018

Belegung über PULS
Gruppe 1:
     jetzt belegen / abmelden
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson Ausfall-/Ausweichtermine Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Seminar Fr 08:00 bis 10:00 wöchentlich 13.04.2018 bis 20.07.2018  1.11.2.03    
Kommentar Für weitere Informationen zum Kommentar, zur Literatur und zum Leistungsnachweis klicken Sie bitte oben auf den Link "Kommentar".

Die Antwort, die Seneca im wohl Ende der 50er Jahre entstandnen Essay De vita beata auf die Frage gibt, was das Leben wirklich glücklich mache, ist ganz von der stoischen Philosophie geprägt. Im Rahmen einer Selbstrechtfertigung geht es dabei auch um die Einstellung des Philosophen zum Reichtum. Anhand der genauen sprachlichen und stilistischen Kommentierung ausgewählter Abschnitte soll vor allem die Frage nach dem formalliterarischen Hintergrund der den sog. dialogi angehörenden Schrift behandelt werden. Daneben sollen die Grundpositionen der stoischen (und epikureischen) Ethik erörtert werden.
Teilnahmevoraussetzung:
Modul BM-LWL: Abschluss des Moduls BM-EL
Modul LGPL: Modul EML
Modul 230: Modul 120.1
Literatur Ausgabe: L. Annaei Senecae dialogorum libri duodecim. Rec. L. D. Reynolds, Oxford 1967.
Übersetzung: L. Annaeus Seneca, De vita beata / Vom glücklichen Leben. Lat./Deutsch übers. und hg. v. F.-H. Mutschler (mit weiterer Literatur).

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2018 , Aktuelles Semester: SoSe 2024