Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

Foto: Matthias Friel

Body-Art-Performance - Einzelansicht

  • Funktionen:
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer
SWS 2 Semester WiSe 2018/19
Einrichtung Institut für Künste und Medien   Sprache deutsch
Weitere Links Kommentar
Gruppe 1:
      
    Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
Seminar Fr 10:00 bis 12:00 wöchentlich 19.10.2018 bis 08.02.2019  1.22.0.38 Dr. phil. Spiekermann 28.12.2018: Akademische Weihnachtsferien
04.01.2019: Akademische Weihnachtsferien
Kommentar Für weitere Informationen zum Kommentar, zur Literatur und zum Leistungsnachweis klicken Sie bitte oben auf den Link "Kommentar".

Handlungsorientierte (Ent-)Äußerungen von Künstler*innen haben sich seit den 1950er- und 1960er-Jahren verstärkt in verschiedenen künstlerischen Strömungen in Europa, den USA und Japan unabhängig voneinander entwickelt. Ausgehend von Künstlerbewegungen wie Fluxus, Nouveau Réalisme, Happening, Wiener Aktionismus, Neodadaismus und Gutai wurden handelnde Künstlerselbstdarstellungen später unter dem Begriff Body-Art subsumiert. Während einer Body-Art-Performance wird der Körper des Künstlers bzw. der Künstlerin als Material in direkten Bezug zu einer spezifischen Zeit, einem bestimmten Raum und einem anwesenden Betrachter gesetzt. Inwieweit der Körper hierbei genutzt wird, um tradierte gesellschaftliche Repräsentationssysteme zu hinterfragen, soll – ebenso wie die Rezeptionsgeschichte der einzelnen Performances – im Seminar kritisch betrachtet werden.

Hinweis:
Die Übung richtet sich an Studierende des M.A. LiK, Modul KG. Die Anmeldung erfolgt verbindlich per Mail an gspieker@uni-potsdam.de ab dem 30.09.2018 um 11:00 Uhr.
Die regelmäßige aktive Teilnahme und Übernahme eines Referates wird als selbstverständlich vorausgesetzt.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2018/19 , Aktuelles Semester: SoSe 2022